Handball: Hofgeismar/Grebenstein schlägt Korbach 34:9 - Auch Reinhardswald siegt

Kantersieg für SHG-Frauen

War kaum zu halten: Korbach hatte der SHG nur wenig entgegenzusetzen. Hier wird Natalie Paul von Katja Brosig (links) und Julia Boucsein in die Zange genommen. Am Ende stand es 34:9 für Hofgeismar/Grebenstein. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar. Zwehren/Kassel zieht in der Handball-Bezirksoberliga bei den Frauen weiter einsam seine Kreise. Die Zwehrenerinnen gewannen erwartungsgemäß in Fuldatal und stehen weiter mit weißer Weste auf dem ersten Tabellenplatz. Etwas überraschend musste aber der Zweite, die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen, in Waldau eine Niederlage einstecken, so dass sie nun mit zwei verlorenen Begegnungen punktgleich mit der SHG Hofgeismar/Grebenstein ist, die Korbach mit 34:9 nach Hause schickte. Diese drei Mannschaften werden den Aufstieg wohl unter sich ausmachen, wobei die Chancen für Zwehren/Kassel jetzt deutlich gestiegen sind. Auf Rang fünf folgt Reinhardshagen, das beim Schlusslicht Escherode beide Punkte holte. Spielfrei hatte Calden, das auf dem siebten Platz steht.

Escherode - Reinhardswald 14:27 (7:13). Wie nicht anders erwartet, haben die Frauen der HSG Reinhardswald einen ungefährdeten Sieg in Escherode gefeiert. Der TSV Escherode bleibt also auch nach dieser Partie ohne Punktgewinn auf dem letzten Tabellenplatz. Nach der 1:0-Führung des TSV lief Chris Seitz mit insgesamt 14 Toren zur Hochform auf. Beim Spielstand von 9:2 nach 15 Spielminuten schalteten die Gäste einen Gang zurück. Die Konsequenz waren fünf Tore in Folge für Escherode. Erst in den letzten Spielminuten der ersten Halbzeit konnten die Reinhardswälderinnen noch drei Tore erzielen und gingen mit einem beruhigenden Sechs-Tore-Vorsprung in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit legten sich die Gäste noch einmal richtig ins Zeug und entschieden die Partie vorzeitig für sich. Der Sieg für die HSG hätte noch wesentlich höher ausfallen müssen, wenn alle Chancen konsequent genutzt worden wären. Doch auch so wurden die Punkte locker eingefahren.

Torschützen für Reinhardswald : Ch. Seitz 14/3, Nierichlo 6, Ca. Seitz 2, Kirchhoff 3, Hanses 1, Grohmann 1.

Hofgeismar/Grebenstein - Korbach 34:9 (20:4). Die SHG Hofgeismar/Grebenstein spielte von der ersten Minute an sehr konzentriert und ließ dem überforderten Gegner durch gute Abwehrarbeit nicht ins Spiel kommen. Bis Mitte der ersten Halbzeit hatte man bereits eine vorentscheidende und beruhigende Zehn-Tore-Führung herausgeworfen. Mit 20:4 wurden die Seiten gewechselt. Die Überlegenheit der SHG setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort. Durch sehenswerte Kombinationen und zahlreiche Tempogegenstöße schraubten die Gastgeberinnen das Ergebnis in die Höhe. Wenn die Korbacherinnen sich doch einmal durch die kompakte Abwehr gespielt hatten, waren die Würfe der Waldeckerinnen meist eine sichere Beute der guten Torhüterinnen Erbuth und Geislere. Am Ende konnte der TSV mit der Höhe der Niederlage noch zufrieden sein, denn in den letzten zehn Minuten ließ die Konzentration der SHG-Akteurinnen doch stark nach. Zudem entschärfte die gute Korbacher Torfrau noch zahlreiche Chancen der Heimsieben.

Tore für Hofgeismar/Grebenstein: Nebenführ 3/1, Duketis 8/5, Paul 2/2, Herbold 7, Kouseck 6/1, Lohr 1, Erger 3, Sachse 1, Marburger 1, Kompa 2.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.