Tischtennis-Derby

Kein Favorit bei Lüdersdorf gegen Weiterode

+
Der Lüdersdorfer Nils Rüger spielt im hinteren Paarkreuz. Foto: Walger

Lüdersdorf/Weiterode. Mit Spannung erwartet wird in der Tischtennis-Verbandsliga das Bebraer Stadtteilderby zwischen dem TTC Lüdersdorf und dem TTV Weiterode, das am Sonntag ab 14 Uhr in der Lüdertalhalle stattfindet. Das Spiel ist von Bedeutung für die Vergabe der beiden Aufstiegsplätze zur Hessenliga.

Neben Weiterode (10 Minuspunkte) und Lüdersdorf (12) sind noch Niestetal (8), Breitenbach (10) und Ermschwerd (12) im Rennen an der Tabellenspitze.

Die Chancen der Weiterö-der haben sich am letzten Spieltag erheblich vermindert, denn das Team um Mario Oeste verlor sein Heimspiel gegen Ermschwerd 6:9. Gegen denselben Gegner erreichte Lüdersdorf kürzlich ein 8:8-Unentschieden. Das direkte Aufeinandertreffen in der Vorrunde sah die Lüdersdorfer mit 9:6 siegreich.

Obwohl die Vergangenheit gegen Weiterode spricht, ist dennoch von einer Begegnung auf Augenhöhe auszugehen, die den zahlreich erwarteten Zuschauern tollen Tischtennissport und einen Kampf auch Biegen und Brechen bieten wird.

Betrachtet man die einzelnen Mannschaftsteile, so kann man nirgends einen Vorteil für eine Mannschaft entdecken. Zwar scheint sich der Weiteröder Niklas Schubert noch nicht so richtig im vorderen Paarkreuz akklimatisiert zu haben, doch das sollte ein Mario Oeste in Topform ausgleichen. Letzterer wird sich besonders ins Zeug legen, um sich für die beiden Vorrundenniederlagen gegen Tobias Mangold und Nikolas Schade zu revanchieren. In der Mitte könnte die Erfahrung des Routiniers Bernhard Wetterau den Ausschlag geben, und auch Christian Meise spielte zuletzt überzeugend auf. Aber die Lüdersdorfer Giuseppe Palermo und Patrick Weix erzielten in den vergangenen Wochen ebenfalls gute Ergebnisse. Hinten ist man gespannt auf das Spiel Nils Rüger gegen Michael Biedebach (Weiterode), denn beide haben lange nicht mehr verloren. Ein heißer Tipp: Wer nach den Eingangsdoppeln führt, wird das Spiel gewinnen. (red)

ARTIKEL LINKS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.