Leichtathletik

Kejetas tolles Signal: Deutsche Jahresbestzeit im Halbmarathon

+
Melat KejetaElfte in Abu Dhabi

Nur wenige Tage nach einem Infekt hat Melat Kejeta vom Laufteam Kassel dennoch einen großartigen Start in die Olympiasaison geschafft.

Die in Äthiopien geborene deutsche Langstrecken-Hoffnung für Tokio lief beim Halbmarathon in Abu Dhabi in 1:08:56 Stunden eine deutsche Jahresbestzeit und belegte Rang elf. Die 27-Jährige blieb zwar um 15 Sekunden über ihrer persönlichen Bestzeit (1:08:42), erfüllte aber mit der drittbesten Zeit in der DLV-Historie den geforderten Leistungsnachweis für die Olympia-Nominierung im Marathon (1:13:30).

Kejeta, die am Samstag in Kassel erwartet wird, hatte die Olympia-Norm bereits beim Marathon in Berlin 2019 in 2:23:57 Stunden geknackt.

„Das war ein tolles Signal von Melat“, sagte Trainer Winfried Aufenanger. „Und es war noch mehr drin, wenn sie nicht solch ein höllisches Anfangstempo vorgelegt hätte.“ 15:22 Minuten für die ersten fünf Kilometer, 31:45 für die ersten zehn, das war doch ein wenig zu schnell. 16:58 für den letzten „Fünfer“ zeigen, dass sie dieser Taktik am Ende Tribut zollen musste.

Höhepunkt des Rennens in Ras al Khaimah war die Weltrekordzeit der Siegerin Ababel Yeshaneh von 1:04:31 std. Die Äthiopierin siegte nach 21,1 km vor Brigid Kosgei (Kenia), die in 1:04:49 ebenfalls unter der bisherigen Bestzeit (1:04:51) von Joyciline Jepkosgei (Kenia) blieb.  sam/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.