Tennis: Guxhagens Damen vor dem Abstieg - Ellen Triebfürst holt Ehrenpunkt für MSG

Knüllwalds Herren fast gesichert

Im Einzel erfolgreich: Guxhagens Janina Bornemann. Foto: Kasi

SCHWALM-EDER. Nach der fünften Niederlage im fünften Spiel stehen Guxhagens Damen kurz vor dem Abstieg aus der Tennis-Verbandsliga. Dagegen haben Knüllwalds Herren 40 mit einem 4:2-Erfolg über Kalkobes den Klassenerhalt in der Gruppenliga fast schon gesichert.

Verbandsliga Damen (6er)

TEVC Kronberg - Guxhagen 6:3. Für die Gäste war nur Janina Bornemann im Einzel erfolgreich. Christine Vaupel unterlag an der Spitzenposition knapp in drei Sätzen. Die Doppel Vaupel/Bornemann und Leimbach/Wicht sorgten für eine Resultatsverbesserung.

Verbandsliga Herren 50 (4er)

Guxhagen - TV Oberrodenbach 0:6. Die Gastgeber wurden unter Wert geschlagen. Denn in den Einzeln unterlagen Kurt Rudolph und Claus Lukas jeweils in drei Sätzen. Zudem mussten sich Geher/Klippert im ersten Doppel mit 11:13 im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Verbandsliga Damen 60 (4er)

MSG Johannisau Fulda/Eichenzell - MSG Fritzlar/Maden 5:1. Den Ehrenpunkt für die Nordhessinnen holte Ellen Triebfürst. An Position zwei musste sich Anne Breier knapp in drei Sätzen geschlagen geben.

Gruppenliga Herren 30 (4er)

TC Roßdorf - FTC Beiseförth 3:3. Weil zunächst nur Ralf-Urs Giesen erfolgreich war, lagen die Gäste nach den Einzeln mit 1:3 hinten. Eine Leistungssteigerung mit Doppelerfolgen durch Giesen/Küllmer und Warmbier/Batte brachte anschließend noch einen Punktgewinn.

Gruppenliga Herren 40 (6er)

Schwalmstadt MSG - TC Wettenberg 1:8. Den Punkt für Schwalmstadt holten Ochse/Lohrey im Doppel. Im Spitzeneinzel unterlag Günter Steinacher nach hartem Kampf gegen Frank Sendler mit 4:6, 5:7.

Gruppenliga Herren 40 (4er)

Knüllwald - TSV Kalkobes 4:2. In den Einzeln stellten Carsten Eckhardt, Torsten Höfer und Uwe Zennerer die Weichen für den letztlich ungefährdeten Erfolg. Das Doppel Höfer/Schlosser machte alles klar.(ho)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.