Auch Hoffmann und Seitz kommen – Oelschläger geht

Fußball-Kreisoberliga: Neuenstein verpflichtet Deneke

Fußballer André Deneke führt den Ball.
+
Starker Neuzugang für Neuenstein: André Deneke kommt von MMR und ist seit Jahren einer der Topspieler der Kreisoberliga.

Fußball-Kreisoberligist SG Neuenstein geht in die Vollen: Mit André Deneke (Mecklar/Meckbach/Reilos), Yannik Hoffmann (SG Festspielstadt/SVA/SpVgg) und Jonas Seitz (SG Haunetal) präsentiert der Aufsteiger drei weitere Neuzugänge für die kommende Spielzeit.

Neuenstein - Verlassen wird die Spielgemeinschaft dagegen Angreifer Dominik Oelschläger, der mit zehn Treffern bis zum erneuten Lockdown im November bester Torschütze seiner Mannschaft war. Ihn zieht es zu Liga-Konkurrent MMR nach Ludwigsau.

Insbesondere die Verpflichtung von „Mister MMR“, André Deneke (30), lässt in der lokalen Fußball-Szene aufhorchen. „Das ist ein absoluter Königstransfer. André ist einer der Topspieler in der Kreisoberliga Nord, kann auf jeder Position auflaufen und ist dabei trotzdem extrem torgefährlich“, freut sich Spielertrainer Christian Pfeiffer.

Defensiv-Allrounder Jonas Seitz, ebenfalls 30 Jahre alt, bringt Gruppenliga-Erfahrung mit nach Neuenstein und soll dem Kader ebenso mehr Tiefe verleihen wie Yannik Hoffmann. Der 27-Jährige ist auf der Außenbahn sowohl defensiv, als auch offensiv einzusetzen, wie Pfeiffer berichtet.

„Wir hatten unsere Baustellen in der Defensive, und da haben wir bei unseren Verpflichtungen bewusst angesetzt. Ich bin sehr zufrieden. Wir haben den nächsten Schritt gemacht, um uns in der Kreisoberliga weiter zu stabilisieren“, sagt der 35-jährige Pfeiffer zufrieden. Zurzeit belegt die SG Neuenstein als Neuling einen beachtlichen vierten Tabellenplatz hinter Niederaula/Kerspenhausen, Wildeck und Bebra.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.