Tischtennis-Regionalliga: Auch starke Claudia Ries einmal auf verlorenem Posten

Kokova eine Nummer zu groß

Steuerte einen Punkt für Richelsdorf bei: Lisa Ellrich. Foto: Walger

Richelsdorf. 1:1 und 2:2 - das Heimspiel in der Tischtennis-Regionalliga gegen den Tabelendritten TTF Oranien Frohnhausen begann für die Damen des TTC Richelsdorf verheißungsvoll. Doch anschließend gab es nur noch einen Punkt für den Vorletzten, der so mit 3:9 erwartungsgemäß seine 14. Saisonniederlage kassierte.

Es war am Sonntag wie so oft zuvor in den vergangenen Monaten. Claudia Ries und Annabelle Bey gewannen ihr Doppel - diesmal glatt in drei Sätzen gegen Verena Spies und Petra Frank (11:2, 11:6, 14:12). Parallel dazu zogen am Nachbartisch Lisa Ellrich und Frauke Krauß den Kürzeren. Sie mussten sich den Frohnhausener Spitzenspielerinnen Miluse Kocova und Evelyn Otto beugen (9:11, 4:11, 7:11).

Nur anfangs Probleme

Dann bekam es Claudia Ries mit der Nummer zwei des Aufstiegsaspiranten, Evelyn Otto zu tun. Otto bereitete ihr nur im ersten Satz wirkliche Probleme (9:11), die folgenden Sätze gingen mit 11:6, 11:2 und 11:7 an die erneut starke Richelsdorferin. Die hatte damit ihr fünftes Einzel in Folge gewonnen und freute sich: „Es läuft gut. So kann es weitergehen.“

Ging es aber leider nicht. Denn in ihrem zweiten Match bekam sie es mit der erfolgreichsten Spielerin der Liga zu tun, Miluse Kocova. Die schraubte in der Weißberghalle ihre imponierende Einzelbilanz auf 32:4. Zumindest in den ersten beiden Sätzen (8:11, 11:9) bewies Claudia Ries, dass sie selbst gegen solch ein Ass mithalten kann. Kocova ließ sich allerdings nur ein wenig aufhalten, nicht aber stoppen. Mit 11:5 und 11:2 wies sie Claudia Ries am Ende in die Schranken.

Eine weitere Chance, ihre Bilanz von 19:17 weiter aufzupolieren, blieb Claudia Ries versagt. Sie kam nicht mehr an die Reihe, weil von ihren Kolleginnen nur noch Lisa Ellrich Zählbares verbuchen konnte. Sie hatte in ihrem ersten Einzel gegen Petra Frank noch knapp mit 1:3 (9:11, 11:9, 6:11, 9:11) den Kürzeren gezogen. Doch ihre zweite, eigentlich schwierigere Aufgabe löste Lisa Ellrich mit Bravour: Sie bezwang Verena Spies mit 3:1 (16:14, 11:9, 8:11, 11:4).

Für Annabelle Bey blieb es dagegen bei dem Erfolg im Doppel. Gegen die überragende Miluse Kocova ging sie mit 3:11, 3:11, 1:11 unter. Gegen Evelyn Otto fehlte Annabelle Bey dagegen nach einer 2:0-Satzführung lediglich ein Quäntchen Glück. Mit 8:11 gab sie den fünften Durchgang ab.

Frauke Krauß schließlich ging gänzlich leer aus. Ihr 0:3 gegen Verena Spieß fiel jedoch längst nicht so klar aus, wie es sich liest. Denn in den ersten beiden Sätzen (911, 11:13) ging es ganz eng her. Gegen die Frohnhausener Nummer vier, Petra Frank, durfte sich Frauke Krauß von der Papierform her mehr ausrechnen. Doch es blieb für sie beim Gewinn eines Satzes (5:11, 8:11, 11:6, 5:11).

Punkte für TTC Richelsdorf: Ries/Bey 1, Ries 1, Ellrich 1.

Von Thomas Walger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.