Auch Fußball-Frauenmannschaften starten beim Hallenturnier des SV Hundelshausen in Großalmerode

Konkurrenz will Kammerbach ärgern

Kampf um das Leder: Um Punkte bei den Frauen und beim Nachwuchs geht es auf dem Hallenparkett in Großalmerode.

Grossalmerode. Hochkarätig besetzt ist das Fußball-Hallenturnier der Frauen, das SV Hundelshausen morgen ab 12 Uhr in der Sporthalle Jonasbach in Großalmerode ausrichtet. Auf dem Papier trägt die Auswahl des Hessenligisten TSG Kammerbach die Favoritenbürde, doch auch der KSV Hessen Kassel, die TSG Sandershausen und nicht zuletzt die Mannschaft des Veranstalters wollen in den Kampf um die vorderen Tabellenränge eingreifen.

Allerdings muss Hundelshausens Trainer Norbert Stenzel gleich auf mehrere wichtige Spielerinnen verzichten. Abwehrchefin Jana Nickel zog sich beim Turnier in Obermelsungen einen Fußbruch zu und fällt länger aus, während Mannschaftsführerin Ann-Kristin Stammer immer noch verletzt ist. Nicht dabei ist auch Alisa Krause. „Unser Ziel ist dennoch das Halbfinale“, erklärt Ann-Kristin Stammer. Die Hoffnungen der Gastgeberinnen ruhen dabei unter anderem auf Cassandra Böttcher in der Defensive und auf Torjägerin Carina Klöppner.

Gleich auf zwei Hochzeiten tanzt morgen die TSG Kammerbach und startet sowohl in Großalmerode als auch bei der Hallenveranstaltung in Kaufungen. „Bei beiden Turnieren sind wir Titelverteidiger und mochten deshalb nicht absagen“, erklärt TSG-Trainer Karl-Martin Weinzierl.

Zunächst bestreiten die Kammerbacherinnen ab 11 Uhr zwei Vorrundenspiele in Kaufungen und treten dann mit leicht veränderter Besetzung am Nachmittag beim Turnier des SV Hundelshausen an. Am Sonntag ist dann nochmals ein Einsatz am zweiten Turniertag in Kaufungen vorgesehen.

Abwechselnd mit Sandra Röhrscheid wird Neuzugang Nina Schocke im Kammerbacher Tor stehen. Dabei sind zudem Sarah Landinghoff-Schmidt, Wenke Eckert, Sandra Strube, Katrin Hoßbach, Nina Weihrauch und Lisa Rölling. Die beiden Letztgenannten spielen aber nur in Kaufungen.

Die Platzierungsspiele in Großalmerode beginnen um 15.15 Uhr, das Finale wird um 16.35 Uhr angepfiffen.

Gruppe A: SV Hundelshausen, SV Reichensachsen, KSV Hessen Kassel, TSG Sandershausen.

Gruppe B: SG Wickenrode/Helsa, TSV Grebendorf, TSG Kammerbach, FSV Kassel. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.