Verbandsligist TSG Kammerbach verliert nach 2:3-Niederlage in Korbach an Boden

Kontakt zur Spitze abgerissen

Großer Einsatz: Trotz aller Bemühungen ging TSG Kammerbachs Angreiferin Nadine Novak (blaues Trikot) in Korbach leer aus. Archivfoto: eki

Korbach. So bitter kann Fußball sein. Nach einer Stunde führte die TSG Kammerbach im Auswärtsspiel der Fußball-Verbandsliga beim TSV Korbach schon mit 2:0, stand beim Schlusspfiff aber mit leeren Händen da und kassierte eine unglückliche 2:3 (2:0)-Niederlage.

„Den Kontakt zur Tabellenspitze haben wir erst einmal verloren, nach der guten Leistung hätten wir zumindest einen Punkt verdient gehabt“, erklärte TSG-Coach Karl-Martin Weinzierl nach einer 90 Minuten lang umkämpften Begegnung. Korbach begann stark, doch mit guter Moral und einer überzeugenden kämpferischen Vorstellung hatten sich die Kammerbacherinnen nach eine Viertelstunde auf den Gegner eingestellt und starteten ebenfalls vielversprechende Angriffe.

Tanja Schüler bewies beim 1:0 einmal mehr ihren Torriecher (29.), wenig später stand Mannschaftskameradin Tanja Schüler beim 2:0 ebenfalls goldrichtig.

Die Gastgeberinnen steckten bei diesem Rückstand allerdings keineswegs auf und profitierten bei ihren Treffern jeweils von individuellen Fehlern in der TSG-Defensive. Zudem hatte auf der anderen Seite Christiane Kreger Pech, als ihr Tor wegen Abseits nicht anerkannt wurde und Korbach im Gegenzug den 2:2-Ausgleich schaffte.

TSG Kammerbach: Strube - Hertig, Pforr, Schäfer, Grede - Hoßbach, Lentschig, Rundnagel, Schüler - Kreger, Novak.

Tore: 0:1 Schüler (29.), 0:2 Lentschig (38.), 1:2 Martins (62.), 2:2 Jacob (75.), 3:2 Wendel (80.). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.