B-Jugend des TSV gewinnt Heimturnier vor der eigenen zweiten Mannschaft

Korbach holt sich den Pokal

Talente im Einsatz: die Bambini vom TSV Korbach II und der JSG Bergheim (Endstand 4:2). Foto: zmp

Korbach. Heimsieg für die B-Junioren des TSV Korbach: Beim eigenen Jugendfußballturnier setzten sich die Kreisstädter in der Konkurrenz der Gruppenligamannschaften mit beiden Teams an die Tabellenspitze. Das zweite B-Jugend-Turnier gewann der TSV Meineringhausen, dazu waren auch zwölf Bambinimannschaften am Start.

Das Turnier der Gruppenligisten wurde durch die technisch starken Korbacher Mannschaften dominiert, die den Ball laufen ließen und so den sehr körperbetonten Spielern aus Kassel den Schneid abkauften. Am Ende hatte die „Erste“ der Kreisstädter mit zehn Punkten die Nase vor der eigenen „Zweiten“, die neun Punkte auf ihrem Konto hatte. Rang drei belegte Hessen Kassel (sieben Punkte) vor Warmetal und Altenlotheim (beide einen Punkt).

Zuvor hatte sich im ersten Turnier der TSV Meineringhausen den Sieg gesichert. Im Endspiel bezwang der Nachwuchs aus dem Korbacher Stadtteil Olympia Kassel mit 4:3 nach Sieben-Meter-Schießen. Dabei waren die Meineringhäuser schon während der regulären Spielzeit auf der Siegerstraße, Kassel glich erst kurz vor Schluss zum 1:1 aus. Im Halbfinale setzten sich die Meineringhäuser zuvor gegen Mengeringhausen mit 3:0 durch, Kassel gewann gegen Medebach knapp mit 1:0.

Im kommenden Jahr will der TSV ausschließlich „Futsal-Turniere“ anbieten, da das körperbetonte Spiel untersagt ist und die Technik wieder im Vordergrund steht.

Spiel und Spass stand im Vordergrund der Bambini-Turniere. So mussten die Kinder neben den jeweils vier Partien drei Aufgaben lösen, wobei beim Ballführen durch einen Hütchenparcour, 9 m-Schießen auf ein leeres Tor und Fussball-Kegeln leichte Anforderungen gestellt wurden.

Die Ergebnisse wurden mit in das Endergebnis einbezogen. Die meisten Punkte sammelte am Vormittag die JSG Buchenberg I und am Nachmittag der TSV Korbach I. Durch das Turnier führte die Handpuppe „Peppino“, die auch die Siegerehrung für alle vornahm und die zwischenzeitlich von verschiedenen Kindern immer wieder um Rat gefragt wurde. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.