Silvesterlauf Ziegenhain: Klassensiege auch für Sabine Koppe und Uwe Schmidt

Kramer trumpft groß auf

An der Spitze des heimischen Trios: Uwe Schmidt.

Schalmstadt. Mit 150 Teilnehmern stieß der 41. Ziegenhainer Silvesterlauf am vergangenen Samstag auf eine große Resonanz. Sabine Koppe (SV Buchenberg), Thorsten Kramer (LG Eder) und Uwe Schmidt (SV Dodenhausen) verabschiedeten sich mit drei Klassensiegen vom Sportjahr 2011. Noch weitere vier Medaillenplätze komplettierten den heimischen Erfolg.

150 Männer und Frauen wurden im Ziegenhainer Schützenwald auf die 8100-m-Distanz geschickt und lieferten sich bei leichtem Nieselregen spannende Positionskämpfe. In seinem letzten Lauf im Trikot der LG Eder und der Altersklasse M 40 trumpfte Thorsten Kramer im Schützenwald noch einmal groß auf. Nach 8100 Meter lief er hinter dem 20 Jahre jüngeren Männersieger Marc Unger (SC Neukirchen) mit 16 Sekunden Rückstand in 27:55 Minuten als Gesamtzweiter einen souveränen M-40-Sieg nach Hause. Horst Wiegand (SV Dodenhausen) folgte in 30:04 Minuten auf Rang drei, sein Vereinskamerad Franz Reger in 32:43 Minuten auf Platz fünf.

In der Altersklasse M 50 gingen alle drei Medaillen in die heimische Region. Uwe Schmidt siegte in 30:08 Minuten vor seinem Vereinskameraden Klaus Kirschner (SV Dodenhausen, 31,34) und Heinrich Stracke (TSV Korbach), für den die Uhren 32:05 Minuten anzeigten. In der M 60 lief Manfred Heide (TSV Korbach) in 38:45 auf den Bronzerang.

Der Frauenlauf war mit 28 Läuferinnen gut besetzt. Als Gesamtdritte feierte Sabine Koppe nach 37:45 Minuten einen souveränen W-30-Sieg. (zma)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.