Leichtathletik: Vier Titel für Linnea Hinz

Krimmel setzt die Glanzpunkte

Augen zu und durch: Kevin Krimmel vom TSV Remsfeld siegte über die Sprint-Distanz von 50 Meter. Fotos: Schattner

Melsungen. Kevin Krimmel (TSV Remsfeld) war der überragende Junge bei der Kreis-Hallenmeisterschaft der Leichtathleten U 16 bis U 12 in der Stadtsporthalle in Melsungen. In 6,84 Sekunden sprintete der 14-Jährige die schnellste Zeit über 50 Meter und landete mit 5,35 m auch den weitesten Flug in die Weitsprunggrube. In 3:20,7 Minuten hatte Yannik Wiegand (TuSpo Borken) die größte Puste über acht Runden und Leo Sommerlade (RE) mit 10,29 m im Kugelstoßen den stärksten Arm. Marc Eberhardt und Luca Kunkel vom TSV Altmorschen ließen ebenfalls im Jahrgang 2000 aufhorchen.

Überhaupt kamen die von Irena Gazda-Sagolla und Bernd Feldmann trainierten jungen Athleten des TSV Remsfeld groß raus und stellten mit 21 Siegern die erfolgreichste Mannschaft. Zehn Titel eroberte der Nachwuchs der Melsunger TG - gefolgt vom TSV Spangenberg (9) und TuSpo Guxhagen (7).

Talentierte Sprinterinnen standen im Blickpunkt der Mädchen. Über 50 Meter der W 15 steigerte sich Sophia Hog (Sp) auf 7,16 Sekunden und trifft jetzt am Sonntag bei der Nordhessischen Meisterschaft in Bad Sooden-Allendorf auf die für den LAV Kassel startende Carolin Friedrich aus Guxhagen. Mehr noch will Jennifer Zuban (RE) an der Werra eine Rolle spielen. Die 13 Jahre alte Kader-Athletin zählt über 50 Meter in 7,12 Sekunden zu den schnellsten Mädchen in Hessen und bot auch im Weitsprung (4,82 m) sowie im Hochsprung (1,50 m) die besten Leistungen.

Selina Burghardt (TSV Geismar) in 7,79 Sekunden über 50 Meter, Robin Mandry (MT, 1,48 m im Hochsprung) sowie Hannah Freidhof (TB, 8,00 m im Kugelstoßen) dürften auch im Sommer für Schlagzeilen sorgen. In der W 10 gewann Linnea Hinz (TuSpo Guxhagen) alle vier Titel. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.