Quartett dominiert 11. Lauf des Rohloff-Cups in Baunatal

Kuntschik fährt Sieg ein

Sieger im Elite-Rennen: Roman Kuntschik, hier bei der Edermünder Runde im Jahr 2007. Foto: Kasiewicz

Baunatal. Der 11. Renntag um den Rohloff- Cup der Zweirad-Gemeinschaft-Kassel auf dem Rundkurs in Hertingshausen stand ganz im Zeichen der drei Elite-A-Fahrer Roman Kuntschik (Victoria Lauenau), Aadyl Khatib und Markus Koob (beide Bad Hersfeld) sowie des Senioren-2 Fahrers Viktor Slavik vom RV 1899 Kassel.

Die Senioren Slavik, Klaus Siemon (ZG Kassel) und Martin Diederichs (RSC Weimar-Ahnatal) hatten bis zur ersten Wertungsabnahme von ihrer Vorgabe profitiert und in dieser Reihenfolge auch die ersten Punkte eingefahren. Doch dann hatten schon die A-Fahrer Kuntschik, Khatib und Koob zu ihnen aufgeschlossen und sofort die Führung übernommen. Lediglich Viktor Slavik konnte das hohe Tempo der Elitefahrer über lange Zeit mitgehen.

Dieses Quartett harmonierte in der Folgezeit gut miteinander und nach gut zwei Dritteln der 30-Runden-Distanz hatten sie alle übrigen Fahrer einmal überrundet. Eine ganz starke Leistung

Die Punktabstände waren gering. Der Laufsieg und Platz eins der Seniorenklasse 2 ging schließlich an Viktor Slavik, während Niedersachsenmeister Kuntschik die Wertung der Eliteklasse für sich entscheiden konnte.

Beim Rennen der Jugend, Senioren 3/4 und Jedermannfahrer dominierte wieder einmal der Nachwuchsfahrer Max Dörnbach aus dem Landesverband Thüringen. Der BDR-Kaderfahrer aus dem Bereich Kurzzeit Bahn lag eindeutig mit 20 Punkten vor Thomas Voss (Jedermann) und dem Gewinner der Seniorenwertung, Reiner Liebert vom RSV Sturmvogel Wattenscheid.

Hesse wird Zweiter

Bernd Hesse belegte in der Seniorenklasse 3/4 den zweiten Platz vor seinem Klubkamerad Hans Becker, der als Dritter diesmal nicht zur gewohnten Form fand. (ws)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.