Radrennfahrer holen Hessentitel in Fulda

Kuntschik und Slavik sind Meister

Roman

fulda. Bei der Hessenmeisterschaft im Einer-Straßenfahren in Fulda feierte Nordhessens Radelite mit Roman Kuntschik und Viktor Slavik gleich zwei Titelgewinne.

Auf einer anspruchsvollen Rundstrecke verlangten knackige Anstiege, das wellige Streckenprofil sowie Kälte und Dauerregen den Fahrern alles ab. Auf dem letzten Kilometer zum Ziel passierte das Hauptfeld nach einer rasanten Abfahrt eine Kreuzung in einer scharfen Rechtskurve und zwang sich durch das Nadelöhr zwischen zwei Verkehrsinseln.

Das erfahrene Regio-Team SF brachte im Wettbewerb der A/B/C-Lizenzfahrer gleich vier Fahrer in beste Ausgangspositionen. In einem furiosen Endspurt behauptete sich Roman Kuntschik und brachte den Siegerpokal zum zweiten Mal nach Kassel, nachdem im Vorjahr Markus Koob triumphiert hatte. Den Erfolg des SF-Teams komplettierten Axel Hauschke als Vierter, Aadyl Khatib auf Rang sechs und Phillip Sohns als Zehnter.

Routinier Viktor Slavik vom RV 1899 Kassel setzte sich dank seiner hervorragenden Vorbereitung und Rennerfahrung in der Seniorenklasse 2 durch. Nach drei Siegen in der Vorwoche feierte er seinen vierten Sieg in Folge. Rang vier belegte Ulli Welke vom KSV Baunatal, Christodoulos Mellios (RSC Fuldabrück) kam auf Platz 13.

Bei den Senioren 3 wurde Klaus Siemon (ZG Kassel) Fünfter, Mitfavorit Frank Weiershäuser (Korbach) musste nach einem technischen Defekt aufgeben. (red) Archivfotos:  Kasiewicz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.