Crosslauf-Kreismeisterschaft: Polizeisportler holen in Rengershausen 20 von 53 Titeln

Läufer des PSV räumen ab

Mannschaftssieg in der U14: Die Vellmarerinnen Lovina Löber (von links), Zoe Martine Böttcher und Laura Hägele. Foto:  zct

Baunatal. Die Crossläufer des PSV Grün-Weiß Kassel dominierten bei der in den Michael-Erben-Gedächtnislauf des KSV Baunatal eingebetteten Kreismeisterschaft in Baunatal-Rengershausen. Die Polizeisportler sahnten 20 der 53 Titel ab und gaben ihren Trainern Wilfried Aufenanger und Udo Engelbrecht Fingerzeige für die Titelkämpfe auf Landes- und Bundesebene.

Im Langstrecken-Rennen über 7300 Meter der Männer lief Ybekal Daniel Berye noch vor Mitte der Distanz den entscheidenden Vorsprung heraus und siegte in 24:07 Minuten vor seinen Klubkameraden Jens Nerkamp (24:34) und Marco Schwab (25:23). Das ergab mit sechs Punkten einen überlegenen Sieg in der Mannschaftswertung vor dem KSV Baunatal mit M-30-Sieger David Lappöhn sowie Michael Zahrt und Martin Busch.

Ähnlich klar war die PSV-Dominanz über 4000 Meter. Hier hatte Favorit Jens Nerkamp in 12:26 Minuten mit dem Jugendlichen Baher Musa Mummad (PSV, 12:28) viel Arbeit und holte auch hier mit Daniel Gebert (3.) sowie mit Chris Drüke (5.) den Team-Erfolg in den Polizeisportverein. Als Zweiter der Einzelwertung in 13:21 Minuten sprengte Simon Jakob (GSV Eintracht Baunatal) die grün-weiße Phalanx.

Zum vierten Mal in Folge gewann Dörte Nadler (PSV) die Crosslauf-Krone über 4900 Meter der Frauen und war in 18:15 Minuten nur vom Gegenwind zu bremsen. Ihren Team-Kameradinnen Anna Reuter (19:11) und Thordis Arnold (19:17) blieb lediglich die Gratulation an die Siegerin. Im Feld der Seniorinnen beeindruckte neben Monika Wöhleke (PSV, W 55) auch die Altinternationale Angelika Stephan (PSV, W 60) mit guter Kondition. Erstmals lief Petra Erben (KSV Baunatal) bei den Titelkämpfen wieder mit und wurde Vierte der W 55.

Über 4000 Meter gab es neben Baher Musa Mummad in der U 20 auch in der U 18 mit Yannik Gerland (LAV Kassel) den erwarteten Favoritensieg. Nun fliegt Gerland für einen halbjährigen Schulaufenthalt nach Kanada. Bei der weiblichen Jugend hat Nina Engelhard (PSV) als Erste über 2000 Meter der U 20 in starken 7:35 Minuten die Führung übernommen. Esther Röcher (LG Kaufungen, 8:49) verteidigte ihren U-18-Titel.

Mit elf (7/4) von 22 Siegen stellten die jungen Leute des TSV Niederelsungen einmal mehr die erfolgreichste Formation und hatten mit René Persch (2000 m,, 6:56) auch den schnellsten Jungen in ihren Reihen. Über die gleiche Distanz der Schülerinnen stahl Zoe Martine Böttcher (SSC Vellmar, 8:14) als W-13-Meisterin den bis zu zwei Jahre älteren Mädchen die Schau und führte das SSC-Team mit Lovina Löber und Laura Hägele zum Mannschaftssieg in der U 14. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.