Info-Abend im Kasseler Kulturbahnhof

Mit bis zu 22 Kilo weniger auf die Halbmarathonstrecke - Endspurt der Lauf Geht's-Aktion

+
Jetzt wird es bald ernst: Einige der Lauf-Geht’s-Teilnehmer zusamen mit Initiator Wolfgang Grandjean (vorn links) und Kassels Marathon-Chef Winfried Aufenanger (rechts daneben) im Kasseler Kulturbahnhof.

Kassel. Über die Ziellinie beim EAM Kassel Marathon sind sie noch nicht gelaufen, aber wie Gewinner können sie sich schon jetzt fühlen. Die Teilnehmer der HNA-Aktion „Lauf Geht’s“.

Nach einem halben Jahr Vorbereitungszeit werden über 100 Läufer und Läuferinnen am 16. September den Halbmarathon in Angriff nehmen.

Zur Ausgabe der Laufshirts aber auch, um sich noch einmal richtig motivieren zu lassen, waren die Läufer am Dienstagabend in den Kasseler Kulturbahnhof gekommen. Dort sprachen „Lauf-Geht’s“-Mitinitiator Wolfgang Grandjean und der Kasseler Marathon-Chef Winfried Aufenanger (hier im Interview: Der Krebs kriegt ihn nicht klein) den bisherigen Leistungen der Läufergruppe ihr Lob aus.

"Lauf geht's"-Auftakt vor der Orangerie

HNA-Aktion "Lauf geht&#39s": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht&#39s": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht&#39s": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht&#39s": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer
HNA-Aktion "Lauf geht's": Das erste gemeinsame Training der Teilnehmer
 © Fischer

Gewichtsabnahme der Teilnehmer

Wie stark sich die Mehrzahl der Projekteilnehmer seit Ende März engagiert hat, wurde auch deutlich, als Grandjean sich nach der erzielten Gewichtsabnahme erkundigte. Fast alle hatten bis zu drei Kilo abgenommen, viele fünf und einige sogar zehn Kilo. Besonderen Applaus erhielt allerdings Tobias Nödler aus Helsa. Der 32-Jährige hat in den vergangenen Monaten 22 Kilogramm an Gewicht verloren und das, obwohl er bei VW im kräftezehrenden Drei-Schicht-System arbeitet. „Ich habe das allein und nur mit Hilfe des Programms durchgezogen“, sagte Nödler, der jetzt 115 Kilogramm wiegt und weiter abnehmen will. „Meine Reise ist noch nicht zu Ende, aber jetzt will ich erst einmal den Halbmarathon schaffen“, sagte Nödler.

Das Gleich gilt auch für Kirsten Markert, die mit ihrem Kasseler Orthopädie-Fachgeschäft die HNA-Aktion unterstützt: „Früher war ich manchmal im Fitnessstudio, aber gelaufen bin ich nie. Ich brauche jemand, der mich mitzieht, und das hat die Aktion geleistet“, sagte die 49-Jährige.

Eingekleidet: Sarah Riechmann (links) und Vater Peter mit HNA-Mitarbeiterin Kathrin Grund.

Jetzt, wo es allmählich ernst wird und der Startschuss näher rückt, leistete dieses Mitziehen noch einmal Motivator Wolfgang Grandjean. „Ihr habt den heißen Sommer überstanden und befindet euch jetzt auf der Zielgeraden. Es kommt noch ein langer Lauf auf euch zu, und danach reduzieren wir das Trainingsprogramm“, sagte der 52-Jährige. Tapering heiße diese wichtige Phase vor dem Wettkampf, so Grandjean, der dann aber vor allem seinen Blick auf den 16. September lenkte. 

Wann genau Bananen und Müsliriegel oder Gel Pads ihre Wirkung entfalten, das man sich vor dem Lauf keinesfalls neue Schuhe gönnen sollte, weil man sonst ziemlich sicher mit Blasen bestraft wird und das Pulsuhr und Kopfbedeckung nicht schaden können, gehörte zu seinen Standards.

Trainingsbesuch bei der HNA-Aktion "Lauf geht's"

HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schac htschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
HNA Aktion "Lauf geht´s" 20.05.2018OrangerieFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider

Die kannten sicherlich schon einige der über 100 Anwesenden, die sich in den vergangenen Wochen und Monaten kennen- und schätzen gelernt hatten. Mit Hilfe der Lauf-Trainer, von denen sich auch Hania Lazaar, Jens Nähler und Behrang Shabani noch einmal für die gute Zusammenarbeit in den einzelnen Laufgruppen bedankten, war über Whats-App- und Facebook-Gruppen viel Zusammenhalt gewachsen: Laufen ist wie ein Jungbrunnen - ein Trainingsbesuch.

Den beschwor auch Marathon-Veranstalter Winfried Aufenanger, der sich auch über die bisher angemeldeten Teilnehmer von 8200 Sportlern freute. Und Aufenanger präsentierte sich noch einmal als großer Motivator: „Ich sehe euch schon alle nach dem Halbmarathon auf dem Rasen des Auestadions liegen, wie ihr euer Bier genießt.“

Marathon-Teilnahme: Anmeldungen noch günstiger bis zum 2. September

Wichtige Tipps vom Marathon-Chef

Winfried Aufenanger organisiert seit 2007 den EAM Kassel Marathon. Der Laufexperte gab im Rahmen der Info-Veranstaltung im Kasseler Kulturbahnhof noch ein paar wichtige Tipps rund um das Rennen: 

  • Der Startschuss fällt am 16. September um 9.15 Uhr. Am besten sollte man die Startunterlagen bereits am Freitag oder Samstag abholen. Wer dafür keine Zeit hat, sollte am Sonntagmorgen mindestens einen Zeitpuffer von 75 Minuten einplanen.
  • Es stehen reichlich mobile Toiletten zur Verfügung. Man sollte sie nutzen.
  • Die Atmosphäre genießen: Am Samstagmorgen gibt es den kostenlosen Frühstückslauf zum Auflockern, und am Samstagnachmittag den Mini-Marathon mit über 10.000 Zuschauern im Auestadion.
  • Nach dem Lauf stehen 60 Masseure bereit, um für Entspannung zu sorgen.
  • Im Feld laufen Zugläufer, die beim Erreichen einer Wunschzeit helfen.
  • Gegenüber der Aueparkhalle gibt es einen bewachten Fahrradparkplatz.
Offizielle Webseite des Kassel Marathons

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.