3-Berge-Lauf in Dodenhausen mit Königsetappe über Hohes Lohr

Der 15. Dodenhausener 3-Berg-Lauf über Hohes Lohr, Jeust und Wüstegarten wird am Samstag um 13 Uhr gestartet. Foto: zma

Dodenhausen. Mit der Ausrichtung des 15. Dodenhausener 3-Berge-Laufs feiert die Leichtathletikabteilung des örtlichen Sportvereins am Samstag (2. April) ein kleines Jubiläum. Gelaufen werden Strecken über 26,2, 13,7 und 4,3 Kilometer.

Wegen der großen Höhendifferenzen - bis zu 950 Meter - ist die Veranstaltung für Laufanfänger jedoch nur bedingt geeignet.

Der Startschuss für alle drei Läufe fällt um 13 Uhr am Sportplatz in Dodenhausen. Die Königsetappe führt über Hohes Lohr, Jeust und Wüstegarten. Nach 26,2 Kilometern haben die Läufer 950 Meter Höhendifferenz bewältigt. Auf der Laufstrecke über 13,7 Kilometer ist eine Höhendifferenz von 370 Metern und auf der Kurzstrecke (4,3 km) von 130 Metern zu bewältigen. Der Zieleinlauf erfolgt am Dorfgemeinschaftshaus „Alte Schule“.

Über 26,2 Kilometer verbesserte Frank Hardenack, der Ultra-Marathonläufer aus dem Sauerland, in 2014 den Rekord auf starke 1:44:17 Stunden. Im selben Jahr verbesserte die Berglauf-Nationalmannschaftsläuferin Lea Bäuscher (Asics Frontrunner) den Frauen-Rekord auf 1:58:15 Stunden.

Anmeldungen sind unter www.la.sv-dodenhausen.de möglich. Nachmeldungen werden am Veranstaltungstag im Dorfgemeinschaftshaus (Wettkampfzentrum) zwischen 11 und 12 Uhr angenommen. (zma)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.