Leichtathletik

40 Neuzugänge für Aufenangers Laufteam in Kassel

+
Zusammen wollen sie Erfolge für den neuen Verein feiern: Melat Yisak Kejeta (von links), Trainer Winfried Aufenanger und Sandra Morchner.  

Bis zum 30. November müssen Leichtathleten ihren Startpass beim Hessischen Leichtathletikverband beantragt haben. 

Für Melat Yisak Kejeta stand die Entscheidung schnell fest: „Als ich davon gehört habe, dass Winfried Aufenanger den neuen Verein gründet, war für mich klar, dass ich bei ihm bleiben werde“, sagt die 26-jährige Äthiopierin über ihren Wechsel vom PSV Grün-Weiß Kassel zum Laufteam Kassel.

Den neuen Verein hatte der PSV-Trainer Winfried Aufenanger vor Kurzem gegründet. Inzwischen seien 40 Athleten Mitglied geworden, sagte Aufenanger gestern. „Natürlich kam die Neugründung für viele überraschend. Daher bin ich froh, dass sich doch recht viele dem Laufteam angeschlossen haben“, so der Trainer. Von den bisher gewechselten Athleten seien die Startpässe inzwischen auf dem Weg zum Hessischen Leichtathletikverband. Dort müssen sie bis zum 30. November vorliegen, damit die Athleten im neuen Jahr ohne Sperre für das Laufteam startberechtigt sind.

Neben Kejeta sind auch die deutsche Altersklassenmeisterin Sandra Morchner und PSV-Leistungsträger Jens Nerkamp zum Laufteam gewechselt. „Ich werde für das Laufteam starten, weil sonst unsere Männermannschaft auseinandergebrochen wäre“, sagt der 29-jährige Kasseler Student, der am 9. Dezember beim Marathon in Malaga starten wird.

Aufenanger selbst hofft jetzt darauf, neben Aktiven noch weitere passive Mitglieder (es gibt bereits 20) und Sponsoren zu werben.

Beim PSV seien inzwischen rund 60 Kündigungen eingegangen, bestätigte Dr. Thomas Hahn: „Einigen im Verein stößt die Entwicklung sauer auf. Wir werden jetzt den 30. November abwarten und dann im Vorstand noch einmal über die Angelegenheit sprechen“, sagt der Abteilungsleiter über den aktuellen Mitgliederschwund.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.