5,11 m – Jakob bundesweit die Nummer eins

Janina Jakob

Vellmar. Die Nachwuchs-Leichtathleten/innen des SSC Vellmar präsentierten sich beim Hallensportfest in Bad Sooden Allendorf in ausgezeichneter Verfassung.

Für den Knaller sorgte die elfjährige Janina Jakob (W 12), als sie sich im Weitsprung sensationell um 23 cm auf 5,11m verbesserte. Damit liegt sie in dieser Hallensaison gemäß der inoffizielle deutsche Bestenliste auf Platz eins. Neben dem Weitsprung gewann Janina noch den 60m Lauf in 8.5s, das Kugelstoßen mit 7,39m und den Hochsprung (1,28m).

Auch Laura Hägele (W 14) war in Topform. Ihre beste Leistung schaffte sie im Weitsprung, wo sich auf die Klasseweite von 5,27 m steigerte - ein Spitzenergebnis für Hessen. Bemerkenswert auch der Sieg über 60m in 8.3s. Den dritten Sieg schaffte sie beim Hochsprung (1,36 m).

Philipp Gebauer, erstes Jahr U 18, startete außer Konkurrenz. Erst kürzlich griff er nach einjähriger Verletzungspause bei den Nordhessischen Hallenmeisterschaften wieder an und sprang beim einzigen gültigen Versuch mit 6,09 m erstmals über die 6m-Marke.

Merle Utermarck, noch AK 11, startete bei W 12 und überzeugte im Weitsprung als Dritte mit 4,03m. Weitere dritte Plätze holte sie im 60m Lauf, Hochsprung und Kugelstoßen. (red) Foto:  nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.