Leichtathletik: Starke Celine Müller lässt in Alsfeld aufhorchen

Alter überrascht

Ziemlich stark unterwegs: Speerwerfer Henri Alter. Foto: Schattner

ALSFELD. Speerwerfer Henri Alter (MT Melsungen) erzielte die Top-Leistung der Leichtathleten bei der Offenen Meisterschaft des Vogelsberg-Kreises im Erlen-Stadion in Alsfeld.

Im letzten Durchgang schleuderte der 20 Jahre alte Sport-Student Henri Alter (MT Melsungen) nach einer 18-monatigen Verletzungspause das 800-Gramm-Gerät auf 58,14 m. Jetzt fehlen dem Melsunger zur Norm für die Deutsche U 23-Meisterschaft lediglich noch zwei Meter.

Ebenso stark sind die Zeiten der heimischen Sprinter. In 11,30 Sekunden setzte sich Philipp Imhof (Immichenhain/ASC) über 100 Meter gegen Daniel Malychin (ESV Jahn Treysa/11,56 s) durch. Dafür hielt sich Malychin über 200 Meter schadlos und verbesserte auf der langen Sprint-Distanz die Kreis-Jahresbestzeit auf 23,16 Sekunden. Immer besser bringt sich Katharina Wagner (MT) in Form und ist als Siegerin über 200 Meter der Frauen bereits wieder bei 26,70 angelangt.

Im Weitsprung gibt Philipp Imhof nach seinem Flug auf 6,70 m das Saisonziel mit sieben Metern an und über 800 Meter fehlen Benjamin Lückert (SC Steinatal) in 2:06,38 Minuten jetzt lediglich zwei Sekunden am Vorjahres-Niveau.

Über 100 Meter der W 15 imponierte Celine Müller (ESV) in 12,87 Sekunden und könnte am Wochenende bei der Nordhessischen Meisterschaft der Jugend U 16 in Bad Sooden-Allendorf ebenso ihren großen Auftritt haben wie Alexander Ludwig (MT), der mit 1,48 m im Hochsprung der M 12 die eigene Körpergröße überquerte. Mit Leonas Adam (ESV/12,65 s) über 100 Meter der M 14 sowie mit Anna Geisel (SCS/11,01 s) über 75 Meter der W 12 gingen weitere Sprintsiege in die Schwalm. (zct)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.