Leichtathletik: Gesamt-Teilnehmerzahl wird wohl 4500 Meldungen übersteigen

Andrang auf Altstadtlauf

Göttingen. Einen Tag vor Meldeschluss (17. Juni., 16 Uhr) platzt der Göttinger Altstadtlauf 2016 aus allen Nähten. Insgesamt lagen am Donnerstag bereits fast 4300 Meldungen vor. Unter Berücksichtigung des letzten Meldetags, der Offline- und Nachmeldungen muss man kein großer Prophet sein, um eine Gesamtteilnehmerzahl von mehr als 4500 Läuferinnen und Läufern und damit einen neuen Rekord vorherzusagen. Während der Firmencup bereits vor Wochen ausgebucht war, ging zu Beginn der Woche auch im Schulcup nichts mehr. Die Verantwortlichen der ausrichtenden LG Göttingen sehen sich nicht in der Lage, weitere Teilnehmer für die beiden Läufe zuzulassen.

„Wir bewegen uns jetzt bereits hart am Limit und eine Ausweitung der Teilnehmerzahlen birgt zu viele Sicherheitsrisiken“, so Karin Geese vom Organisationsteam der LGG. Für die Einzelläufe (Youngsterlauf, Schnupperlauf, Mittelstrecke, Langstrecke) sind noch Meldungen möglich. Erfahrungsgemäß wird aber auch auf der Mittelstrecke die Kapazitätsgrenze erreicht werden.

Beginn mit Youngsterlauf

Ausnahmsweise werden Start und Ziel wie bereits 2013 und 2014 am Deutschen Theater sein. Der Umbau der Groner Straße zwingt den Ausrichter – wohl letztmals – zu dieser Modifikation, verbunden natürlich auch mit einer anderen Streckenführung.

Der Renntag beginnt wie immer um 18.30 Uhr mit dem Youngsterlauf über eine verkürzte Runde (900 m). Es folgt der Schnupperlauf über eine Runde (1.640 Meter). Jeweils drei Runden (4920 m) werden bei den beiden folgenden Läufen Firmencup und Mittelstrecke zurückgelegt. Den Abschluss bildet dann die Langstrecke über sechs Runden (9840 m).

Ein Blick auf die Meldeliste verrät, dass sich gegenüber den Ergebnissen der letzten Jahre wohl keine großen Veränderungen ergeben werden. Dabei ist noch die Frage, ob sich auf der Langstrecke Abonnementssieger Florian Reichert (Theodor-Heuss-Gymnasium) erneut gegen die in diesem Jahr außerordentlich erfolgreichen LGG-Jungsenioren Andreas Gerrits und Sebastian Hanelt durchsetzen kann. Bei den Frauen wird Josephine Mintel (LGG) keine besondere Konkurrenz zu fürchten haben. Auf der Mittelstrecke heißt der Favorit bei den Männern erneut Jasper Cirkel, während in der weiblichen Wertung Anne Spickhoff als Favoritin ins Rennen geht. (dn/nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.