Viele Aktive beim Silvesterlauf

Andreas Jordan auch im Winter schnell unterwegs

Gut in Form: Für den TSV Retterode starteten in Kaufungen (von links) Till Sachse, Michelle Frost, Cecile Löber, Marcel Löber und Yannik Löber. Foto: TSV Retterode

Beim traditionellen Silvesterlauf in Kaufungen glänzte Andreas Jordan vom TSG Fürstenhagen über 7,7 Kilometer als Sieger seiner Altersklasse M 45. Auch die Aktiven des TSV Retterode waren sehr erfolgreich.

Yannik Löber und Till Sachse waren bei den Schülern U 10 über 800 Meter dabei. Unter 20 Teilnehmern sicherte sich Yannik Löber in 3:01 min. Rang acht, während Till Sachse bei seinem ersten Einsatz im TSV Trikot mit einer Laufzeit von 3:20 min. auf Platz zehn landete. Yannik Löber verbesserte seine Zeit aus dem Vorjahr gleich um 16 Sekunden.

Bei den Schülerinnen U 14 bekam es Cecile Löber über 1600 Meter mit sieben Konkurrentinnen zu tun. Sie verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um fünf Sekunden und schaffte in 6:01 min. Rang zwei.

Michelle Frost wagte sich erstmals auf die längere Distanz über 7,7 Kilometer. Mit der Zeit von 40:41 min. und Platz zwei in der Jungendklasse U 16 konnte sie sehr zufrieden sein.

Die TSV-Läufer Marcel Löber, Karsten Schwalm und Christian Walther stellten sich im Hauptlauf über 7,7 Kilometer der Konkurrenz. In 30:54 min. belegte Löber den achten Platz bei den Herren 40. Schwalm sicherte sich bei den Herren 45 in 39:22 min. Rang 52, Walther belegte in der Klasse M 50 in 48:12 min. Platz 87.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.