Süddeutsche Meisterschaft: Henning Schein stark - Jennifer Zuban Fünfte im Finale

Anna Arlt holt Bronzemedaille

Anna

WETZLAR. Neben dem dritten Rang von Leo Sommerlade (ESV Jahn Treysa) mit 54,87 m im Hammerwerfen der männlichen Jugend U 18 (wir berichteten im Regionalsport) gab es bei der Süddeutschen Leichtathletik-Meisterschaft der Männer, Frauen und U 18 in Wetzlar weitere gute Leistungen der heimischen Athleten.

Über 800 Meter der Männer steigerte sich Henning Schein (TSV Obervorschütz) bei starker Konkurrenz hinter Christian Döring (TSG Schwäbisch Hall/1:55:02) auf 1:55,70 Minuten und kam dennoch über einen sechsten Platz nicht hinaus. Dabei ist die Zeit des aktuellen nordhessischen Meisters das beste Resultat eines nordhessischen Athleten seit Friedrich Schenk (LG Alheimer) in 2014.

Wind und Regen machten Henri Alter (MT) im Speerwerfen zu schaffen. Nach seinem Hoch bei der Deutschen Junioren-Meisterschaft in Leverkusen mit 67,33 m sprang in der Buderusstadt mit 60,74 m unter diesen Bedingungen der fünfte Platz für ihn heraus.

Den fünften Rang erkämpften auch die MT-Frauen über viermal 400m der Frauen. In 4:05,80 Minuten blieben Katharina Wagner, Rabea Pöppe, Lynn Olson und Franziska Ebert hinter der LG Friedberg-Fauerbach (4:00,08) und deutlich vor der LG Langgöns/ Oberkleen (4:08:19). Gesundheitliche Probleme verhinderten eine noch bessere Zeit.

Besser lief es für die Hammerwerferinnen. Die im ESV Jahn Treysa von Trainer Helmut Schneider aufgebaute und heute in München studierende Anna Arlt (LG Stadtwerke) ist als Dritte mit 55,87 m (4 kg) aktuell 14. der bundesdeutschen Bestenliste. Als Siebte hinter Hanna Luxenburger (LAZ Zweibrücken/48,26 m) steigerte sich Lisa Arend (MT) nach einem dreiwöchigen Kanada-Aufenthalt und trotz Wind und Regen auf 46,36 m und hielt dabei Svenja Hentze (TG Bieberach) sicher in Schach.

Jennifer Zuban (Homberg/Wiesbadener LV) erreichte den Endlauf über 100 Meter der weiblichen Jugend U 18. Doch ging als Fünfte in 12,11 Sekunden gegen die zeitgleiche Antonia Dellert (LG Seligenstadt) erstmals seit langem ein Duell gegen eine hessische Rivalin verloren.

Als 12. im Weitsprung mit 6,40 m bekam Luca Kunkel (Morschen/LG Alheimer) ebenso die starke Konkurrenz wie Fabienne Knöpfel (ESV) als 15. mit 38,76 m im Hammerwerfen (3 kg). 11,88 Sekunden über 100 Meter brachten für Anton Umbach (ESV) bereits das vorzeitige Aus. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.