Antonia Schell verbessert sich erneut

Rotenburg/Bebra. Antonia Schell (LGA Rotenburg-Bebra) nutzte das sehr gut besuchte Feriensportfest der LG Wetzlar noch einmal zu zwei neuen beachtlichen Bestleistungen.

Zunächst verbesserte sie sich als Zweite der U 18 über 100 Meter um zwei Zehntelsekunden auf 12,63 Sekunden. In einem zweiten Lauf bestätigte sie ihr neues Leistungsniveau mit 12,65 Sekunden. Im anschließenden 200-Meter-Lauf fiel dann endlich die seit Wochen angepeilte 26-Sekunden-Grenze. Mit 25,95 Sekunden stürmte sie auch hier als Zweite ins Ziel und verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um mehr als eine Sekunde.

Christina Schuchhardt startete in der Frauenklasse und belegte dort über 100 m in 13,67 Sekunden den zehnten Platz. Über 100 Meter Hürden kam sie als Dritte in 17,60 Sekunden bis auf zwei Zehntelsekunden an ihre Bestleistung heran.

Penny Moritz lief über 100 Meter als Elfte der Frauenklasse mit 14,16 Sekunden persönliche Bestleistung. Über 200 Meter wurde sie in 29,55 Sekunden Vierte.

Auch die Läufe der U 20 waren sehr stark besetzt. Dort wurde Aline Dick in 13,45 Sekunden Elfte und erreichte in einem zweiten Lauf 13,53 Sekunden. (red)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.