Leichtathletik: Volksbankmeeting mit 400 Athleten

Auch ein Weltmeister ist in Osterode dabei

Ein Weltmeister in Osterode: David Storl. Foto: dpa

Osterode. Viele Topathleten sind am Start in Osterode und versuchen noch die letzten Tickets für die Olympischen Spiele in Rio zu bekommen.

Das Internationale Volksbankmeeting in Osterode hat sich in den vergangenen Jahren einen glänzenden Ruf erarbeitet. Kein Wunder deshalb, dass bei der achten Auflage am Dienstag sogar einige Welt- und Europameister auf die Jagd nach Weltbestleistungen gehen werden. Und weil 2016 ein Olympiajahr ist, wollen und müssen einige Topstars sogar noch die Norm für die bevorstehenden Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (Brasilien) knacken.

400 Athleten aus acht Nationen werden am Start sein. Angeführt wird das Teilnehmerfeld vom zweifachen Kugelstoß-Weltmeister David Storl. Der hat an die Wettkampfstätte „Ührder Berg“ nur gute Erinnerungen. Immerhin verbesserte er in Osterode 2009 den Junioren-Weltrekord auf 22,73 Meter. Ab 18:40 Uhr wird es spannend, denn dann will Storl die Olympianorm von 20,50 Meter abhaken und endlich das Rio-Ticket buchen, gerne aber auch den Stadionrekord vom vielfachen Deutschen Meister Ralf Bartels verbessern.

Starke Chinesin

Auch die Weltjahresbeste Lijiao Gong aus China, die mit 20,34 m bei den Halleschen Werfertagen Mitte Mai die Weltjahresbestweite knackte, ist in Osterode dabei. Ihre Startzeit um 17:35 Uhr werden sicherlich Hunderte von Zuschauern mit Hochspannung verfolgen. Was aber auch für viele andere Wettkämpfe gelten dürfte. Organisator Rainer Behrens tippt auf mindestens sechs Stadionrekorde, sofern die äußeren Bedingungen mitspielen. Eröffnet wird das Meeting von 5000 Meter-Olympiasieger Dieter Baumann um 17 Uhr. Ein Feuerwerk an Spitzenleistungen versprechen auch die Teilnehmerfelder auf der Tartanbahn oder beim Weitsprung. (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.