Triathlon-Zweitligist bestätigt guten Auftakt

Baunatal erreicht Platz sieben

Gesamt-Vierter: Der Baunataler Christoph Bentz. Foto:  ptk

Darmstadt. Das Team Brille 1 des KSV Baunatal hat in der 2. Triathlon-Bundesliga sein gutes Auftaktergebnis wiederholt und sich bereits nach zwei von fünf Rennen einen komfortablen Abstand zur Abstiegszone geschaffen.

Angeführt von Kader-Athlet Christoph Bentz als Vierter in 58:13 Minuten über die 750 Meter Schwimmen, 21 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen erreichte das Team um Tobias Kisling (15., 59:30), David Lappöhn (32., 1:01:02 Std), Heiko Weber (48., 1:02:20) und Martin Busch (49., 1:02:43) Rang sieben. Kisling erzielte in 16:38 Minuten die schnellste Liga-Laufzeit.

In der Regionalliga Mitte erlebte das Tri-Team Fuldatal einen Einstand nach Maß in die Saison. Daniel Gebert, Tobias Henne, der brasilianische Gastschüler Andre Ritter Bastos, Oliver Lieblein und Marco Rudel sicherten sich hinter Viernheim den zweiten Rang, der am Ende der Saison zum Aufstieg berechtigen würde.

Daniel Gebert musste sich als Zweiter in 1:01:25 Stunden nur dem Hochwalder Janik Wagner (1:00:01) geschlagen geben. Henne (8., 1:02:15) und Ritter Bastos (10., 1:02:37) schafften ebenfalls den Sprung unter die ersten zehn. Lieblein (34., 1:04:27) und Rudel (37., 1:04:56) machten das Teamergebnis perfekt. Ebenfalls erfolgreich war Teammitglied Niklas Feulner, der in 1:06:19 Stunden in der offenen Klasse den dritten Platz holte. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.