Erfolgreicher Saisonabschluss in 2. Triathlon-Liga

Baunataler Team nutzt Heimvorteil

Die erfolgreichen Baunataler: (von links) Christoph Bentz, Tobias Kisling, Simon Sareika, Michael Zahrt und David Lappöhn. Foto:  ptk

BAUNATAL. Das Team Brille 1 des KSV Baunatal hat seinen Heimvorteil genutzt und beim Baunataler City Triathlon mit Rang vier im Teamrennen der 2. Triathlon-Bundesliga einen guten Saisonabschluss erzielt. Damit beendeten die Baunataler ihre zweite Saison in der zweithöchsten deutschen Triathlonliga auf Platz sieben.

Der Wettkampf war als Jagdsprint ausgerichtet, nach dem Schwimmen gab es eine Pause, ehe Radfahren und Laufen folgten. Bereits im Wasser zeigte das Team um Christoph Bentz, Tobias Kisling, David Lappöhn, Simon Sareika sowie Michael Zahrt, der den erkrankten Martin Busch vertrat, eine gute Leistung und stieg nach 9:45 Minuten über die 750 Meter als Fünfter aus dem Wasser.

In 43:11 Minuten konnte das Quintett seine Radqualitäten nicht optimal ausspielen, die Platzierung in der zweiten Disziplin aber verteidigen. Auf den abschließenden fünf Kilometern gelang es den Baunatalern in 16:54 Minuten noch, das Team vom DSW Darmstadt zu überholen. In 1:00:07 Stunden fehlten am Ende lediglich 29 Sekunden zum Podium. Dennoch war das Team hochzufrieden, Platz vier war das beste Saisonergebnis. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.