Baunataler Triathleten erfüllen Ziel

ROTH. Das Team Brille 1 des KSV Baunatal hat in der 2. Triathlon-Bundesliga beim dritten von fünf Rennen am Rothsee sein Ziel erfüllt und als Achter einen Platz unter den ersten zehn erreicht. Ohne Kaderathlet Christoph Bentz meisterte das Team um Tobias Kisling, David Lappöhn, Simon Sareika, Heiko Weber und Martin Busch die Herausforderung mit 140 Punkten.

Kisling konnte nicht an seine starke Leistung in Darmstadt anknüpfen und musste sich in 59:49 Minuten mit Rang 28 begnügen. Lappöhn zeigte eine solide Schwimmleistung und konnte beim Laufen auftrumpfen, sodass er am Ende in 59:59 Minuten 31. wurde. In 31:34 Minuten erzielte der in Darmstadt verletzungsbedingt ausgefallene Simon Sareika die sechstbeste Radzeit der Liga und fuhr von der vierten bis in die zweite Radgruppe. Letztlich belegte er in 1:00:26 Stunden Rang 37.

Kapitän Heiko Weber folgte in 1:01:23 Stunden auf dem 44. Platz. Nur um wenige Sekunden verpasste Martin Busch nach guter Schwimmleistung die dritte Radgruppe und sicherte letztlich mit einem soliden Lauf und einer Endzeit von 1:01:37 Stunden als 46ter den achten Platz. (ptk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.