12,85 Sekunden über 100 Meter Hürden

Baunatalerin Dutkiewicz läuft Olympia-Norm

Rechts: Die Baunataler Läuferin Pamela Dutkiewicz mit Läuferinnen des TV Wattenscheids.

Kassel. Ihr Traum von Rio ist ein Stück greifbarer geworden: Die Baunatalerin Pamela Dutkiewicz, die für den TV Wattenscheid startet, hat die Olympia-Norm über 100 Meter Hürden geknackt.

Beim Leichtatletik-Meeting in Regensburg lief die 24-Jährige am Sonntag 12,85 Sekunden – und stellte damit nicht nur eine persönliche Bestleistung auf, sondern blieb auch unter den vom Internationalen Leichtathletik-Verband geforderten 13,00 Sekunden für Rio.

Doch an die mögliche Teilnahme an den Sommerspielen will die angehende Grundschullehrerin, die in Dortmund studiert, noch nicht allzu viele Gedanken verschwenden. „Bis dahin sind es noch viele Schritte, die vorher noch anstehen“, sagt sie. 

Problem: Fünf Läuferinnen haben bereits die Olympianorm unterboten – aber es gibt in Rio nur drei deutsche Startplätze. „Aktuell habe ich die drittbeste Zeit“, erklärt Dutkiewicz. Die endgültige Nominierung hängt von mehreren Faktoren ab – unter anderem davon, wie sich die Läuferinnen im Finale der Deutschen Meisterschaft am 18. Juni im Kasseler Auestadion präsentieren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.