Hessische Langstreckenmeisterschaft: Wennmacher distanziert Verfolger deutlich

Betzin bleibt unter 20 Minuten

Hält sein Niveau in der M 60: Wolfgang Betzin.

ESCHWEGE. Drei Siege erkämpfte der PSV Grün-Weiß Kassel bei der Hessischen Langstrecken-Meisterschaft der Leichtathleten über 5000 Meter. In 15:57,13 Minuten gewann Johannes Wennmacher als Gesamt-Sechster die Wertung der M 30 und bezwang damit seinen Rivalen Micha Thomas (LG Eder) um 22 Sekunden. Seit 25 Jahren ist Wolfgang Betzin auf der Tartanbahn zu Hause und unterbietet als Erster der M 60 in 19:58,38 noch immer die 20-Minuten-Grenze.

Gerland läuft voraus

Die schnellste Zeit aus nordhessischer Sicht lief Yannik Gerland aus Rengershausen. Der Kasseler Friedrich-List-Schüler im Trikot des SSC Bad Sooden-Allendorf steigerte sich über die zwölfeinhalb Runden auf 15:55,94 Minuten und lief hinter zwei jungen Afrikanern auf den dritten Rang der männlichen Jugend U 20. Im Sommer wechselt der 18-Jährige mit marokkanischen Wurzeln in das Sportinternat an der Werra.

Kuhrau guter Zweiter

Hinter Gerland folgten Martin Herbold (PSV) in 16:26,56 Minuten als Fünfter der M 20, Nikolaj Dorka (PSV) in 17:15,39 als Dritter der M 35 und Marwin Branham (PSV) in 17:24,16 als Dritter der M 45. Einen starken Lauf bot Timo Kuhrau (LG Kaufungen) als Zweiter der M 55 in 18:00,58 Minuten hinter Christian Stoll (TV Wiesbaden). Arnold schnellste Frau

In 18:41,61 Minuten lief Thordis Arnold (PSV) die schnellste Zeit der heimischen Frauen und gewann damit vor Anja Huth (LC Rotenburg) die in die Titelkämpfe eingebettete nordhessische Meisterschaft. Seit drei Jahrzehnten kämpft Monika Wöhleke (PSV) um sportliche Ehren im Langlauf der Frauen und gewann als HLV-Erste der W 55 in 20:52,92 Minuten den nächsten Meisterwimpel. Eine solche Laufbahn hat Nina Engelhard (PSV) noch vor sich. Sie ist über 5000 Meter der weiblichen Jugend U 20 in 18:51,54 Minuten hinter Lorena Keil (TV Rendel) zweite Kraft in Hessen.

Ün und Pflüger spitze

Tarek  Ün (GSV Eintracht Baunatal) in 7:11,41 Minuten als Vierter der M 13 sowie Elena Pflüger (LG Kaufungen) in 7:40,56 als Vierte der W 13 liefen die schnellsten Zeiten in den Nachwuchs-Rennen über 2000 Meter. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.