30. Ortsstraßenlauf in Marienhagen lockte 206 Starter

Bianca Bremmer und Jens Schumann gewinnen den Halbmarathon

+
Siegerin des Halbmarathons: Bianca Bremmer vom Lauftreff Frankenberg.

Marienhagen. Der 30. Ortsstraßenlauf in Marienhagen lockte als Finalveranstaltung des Waldeck-Frankenberger Laufcups 206 Aktive an den Start.

Den Halbmarathon über 21,1 km gewann M-30- Läufer Jens Schumann (Triathlon Waldeck) in guten 1:19:12 Stunden.

Bei den Frauen dominierte Bianca Bremmer (Lauftreff Frankenberg) in 1:46:39 Stunden.

Obwohl in fast allen Altersklassen die Cupsieger bereits ermittelt waren, lieferten sich die Starter auf allen Strecken noch einmal überaus spannende Laufduelle, wobei die Favoriten fast immer dominierten.

Halbmarathon 21,1 km:

Über die anspruchsvolle Halbmarathondistanz (21,1 km) lief Jens Schumann in 1:19:12 als Sieger in einer anderen Liga. Damit war er sogar knapp drei Minuten schneller als bei seinem Sieg auf der flachen und schnellen Bergheimer Strecke. Ein sehr gutes Rennen lief auch der 63-jährige M-60-Sieger Bernd Mehring (SV Dodenhausen, 1:35:55).

Bei den Frauen siegte Bianca Bremmer vom Lauftreff Frankenberg in 1:46:36. Die Zweitplatzierte Heike Weiß (Laufen gegen Krebs-Frankenberg, W 55) wurde mit 1:57:34 Stunden notiert.

10-Kilometer-Lauf:

Schnell unterwegs waren die 43 Teilnehmer des 10-km- Laufes. Stefan Zimmermann (vereinslos) siegte in 40:04 Minuten mit 51 Sekunden Vorsprung auf Kevin Meyer (Trianhas VfL Bad Arolsen, 40:55). Laufcup-Statistiker Gerhard Kupjetz (TSV Goddelsheim) lief in der Altersklasse (AK) M 55 einen sicheren Sieg nach Hause (44:21).

Bei den Frauen präsentierte sich die 46-jährige Kerstin Debus wieder in guter Form und gewann den 10-km-Lauf in 45:10 mit knapp zwei Minuten Vorsprung auf W-30-Siegerin Vanessa Isaak (Laufen gegen Krebs-Frankenberg, 47:08). Den größten Erfolg dieses Jahres feierte Kerstin Debus am 15. September in Kassel. Dort siegte sie im Halbmarathonlauf der Altersklasse W 45 und hatte dabei ihre persönliche Bestzeit auf ansprechende 1:33:27 Stunden verbessert.

3,5-Kilometer-Lauf:

Über 3,5 km setzten sich erwartungsgemäß die Favoriten durch: Bei den Männern lief M-50-Sieger Thorsten Kramer nach sehr guten 12:50 Minuten als Erster ins Ziel. Bei den Frauen triumphierte Lebensgefährtin Sabine Koppe (SV Buchenberg, 15:51).

Unter dem Motto: Alter schützt vor schnellen Zeiten nicht, lief der 77-jährige Manfred Zoske (LC Bad Arolsen) die 3,5 km in starken 18:11 Minuten. Der sechs Jahre ältere Walter Müller benötigte als ältester Teilnehmer nur 23:06 Minuten.

Nachwuchs-Läufe:

Bei den guten Bedingungen bot auch der Nachwuchs gute Leistungen. Über 1,2 km der Altersklassen U 12/U 10 wurde der 10-jährige Marc Leonhard Bremmer (Triathlon Waldeck) seiner Favoritenrolle gerecht und überquerte die Ziellinie nach guten 5:19 knapp vor dem ein Jahr älteren Timon Paar (TSV Korbach, 5:22). In der Altersklasse W/U 10 trumpften die Läuferinnen des TSV Frankenberg wieder groß auf. Die Schützlinge von Lauftrainer Martin Würz (Filiz Nolte - 5:41, Malin Materna - 5:54, Paula Hartmann - 6:08) belegten alle drei Medaillenränge. Bei der Crosslauf-Meisterschaft in Sachsenhausen gewann dieses Trio souverän den Mannschaftstitel. Mit Begeisterung starteten 41 Bambini über 300 Meter. In der Altersklasse W 7 war Carlotta Röhle (TSV Frankenberg) in 1:09 die Schnellste.

Mit 21 Teilnehmern war der Nordic-Walking-Wettbewerb über 7,5 km gut besetzt. Lothar Ritter (LG Eder) und Cornelia Leib (TV Bergheim) liefen nach 59:19 Minuten als Erste ins Ziel.

Mit der Siegerehrung am Samstag, 30. November, im Gemeinschaftshaus Marienhagen klingt das Sportjahr 2019 für die Laufcup-Familie aus.

Von Werner Hoffmann 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.