Leichtathletik: Deutsche Meisterschaft der U23

Böhrer trumpft auf

Ronja Böhrer Foto: Schattner

WETZLAR. Ronja Böhrer (SSC Bad Sooden-Allendorf) hat bei der Deutschen Meisterschaft der Leichtathleten U 23 im Stadion der Stadt Wetzlar den Titel über 3000 Meter Hindernis der Juniorinnen gewonnen. Einsam vornweg laufend setzte sich die 20-Jährige in 10:29,57 Minuten unangefochten gegen Nada Balcarczyk (LG Würm - 10:47,20) und Lena Knirsch (LG Karlsruhe - 10:49,19) durch. Doch so richtig über ihrem Sieg freuen konnte sich die nordhessische 5000-Meter-Meisterin nicht.

Hatte sie doch die Norm für die U-23-Europameisterschaft vom 9. bis 12. Juli in Tallinn/Estland (10:06,00) deutlich verfehlt. „Das Publikum war super und hat mich enorm unterstützt. Doch es hat sich bemerkbar gemacht, dass die Mitfavoritinnen nicht am Start waren und ich allein gegen die Uhr laufen musste“, klagte die Badestädterin.

„Bis zwei Kilometer war ich im Soll für die Norm, doch dann wurden die Beine schwerer und schwerer.“ Mächtig drehte Nils Benedikt Kollmar (TSV Frankenberg) im Diskuswerfen mit der Zwei-Kilogramm-Scheibe auf. Bereits mit dem ersten Wurf qualifizierte sich der Student der Wirtschafts-Mathematik mit persönlicher Bestleistung von 53,10 m für das Finale und erhöhte im fünften Durchgang auf 53,64 m. Das ergab unter 19 Athleten einen starken sechsten Platz und erstmals die Norm für die DM der Männer in Nürnberg. Vater Michael wird’s freuen, denn er ist Kadertrainer im HLV.

Als Zehnte im Diskuswerfen der Juniorinnen mit 43,35 m fehlten Alicia Schilling (TSV Korbach) 40 Zentimeter am Endkampf. Mit Anna Arlt (Vollmarshausen/LG München - 11. mit 51,09 m) sowie mit Isabel Weitzel (ESV Jahn Treysa - 13. mit 48,30 m) blieben beide nordhessische Hammerwerferinnen im Vorkampf hängen. Obwohl Juliane Schulze (BSA) im Stabhochsprung noch einige Aufbau-Wettkämpfe benötigt, überquerte die Jugend-Olympia-Starterin als 14. 3,60 m. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.