Werfertag: Lisa Ahrend überzeugt im Kugelstoßen mit 10,50m

Böker ist wieder „da“

Wirft sich nach vier Jahren Pause an die Spitze der Bestenliste: Hella Böker. Foto: nh

GÖTTINGEN. Das Comeback von Hella Böker (MT) stand im Blickpunkt der heimischen Starter beim Herbst-Werfertag des SC Göttingen.

Durch die Aufnahme einer Trainer-Tätigkeit in der MT stieg Hella Böker nach vier Jahren Pause wieder in den Wurfring und verdrängte mit 28,80m (3 kg) im Hammerwerfen der W 70 Hildegard Mühlhöfer auf Anhieb von der Spitze der deutschen Senioren-Bestenliste.

Lisa Arend überzeugte mit 10,50 m im Kugelstoßen (4 kg) und zählt mit 37,53 m im Hammerwerfen (4 kg) ebenfalls zu den besten Athletinnen in Nordhessen. Mit 24,09 m unterstrich Selina Langhorst in der weiblichen Jugend U 18 ihre Fortschritte im Diskuswerfen (1 kg) und verfehlte mit 9,86 m im Kugelstoßen (3 kg) nur knapp die Zehn-Meter-Marke.

Sommerlade stark

Viel Freude bereitet Jan Gille seiner Trainerin Hella Böker und verbesserte sich im Diskuswerfen der M12 auf 25,18 m (750 g). Mit 49,70 m im Hammerwerfen der M 15 (4 kg) bestätigte Leo Sommerlade (Remsfeld) seine Spitzen-Position im HLV und setzte sich auch mit 11,61 m im Kugelstoßen (4 kg) durch. 32,69 m im Diskuswerfen (1 kg) und mehr noch 38,82 m im Hammerwerfen (4 kg) sind die besten Resultate von Carmen Krug (Zella) in der W 45. (zct) Foto: zct

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.