Breitenbacher Volkslauf: Neben bekannten Gesichtern auch neue Sieger

Und ab auf die Strecke: In Breitenbach starten die 19,8-Kilometer-Läufer. Mit den Leistungen beim Nordhessencuplauf waren die Veranstalter sehr zufrieden. Foto: Walger

Breitenbach. Beim 34. Breitenbacher Sommervolkslauf, dem 10. Wertungslauf des Nordhessencups, zeigte sich das Wetter nicht von seiner besten Seite. 210 Teilnehmer zählten die Veranstalter beim Hauptlauf, 141 beim Orgalauf.

5 Kilometer

Über fünf Kilometer wiederholte der Jugendliche Darius Kreber (TSV Breuna) seinen souveränen Vorjahressieg. Er verbesserte sich auf der anspruchsvollen Wendepunktstrecke um mehr als eine halbe Minute auf 17:22 Minuten. Auf Platz zwei lief Dirk Schönweitz (TSG Wilhelmshöhe, M 50), der 18:52 benötigte. Als Dritter lief Marcel Krug (CJD Oberurff) nach 19:03 über die Ziellinie.

Bei den Frauen musste eine Zeit von unter 20 Minuten gelaufen werden, um sich den Gesamtsieg zu sichern. Überraschend gelang dies der 40-jährigen Antje Dürnfelder (SV Osterbach), die mit der sehr guten Zeit von 19:51 bereits als Sechste des Gesamteinlaufs die Ziellinie überquerte und damit den ersten Gesamtsieg ihrer noch jungen Laufkarriere errang. Auch Sandra Barborseck (TVB) zeigte mit 20:06 auf der für die sie ungewohnt kurzen Strecke einen guten Lauf und belegte Rang zwei bei den Frauen und Rang sieben insgesamt. Die erst 14-jährige Jolina Vaupel (TSV Geismar) folgte in 20:42 auf Platz drei.

9,8 Kilometer

Den Gesamtsieg über 9,8 Kilometer sicherte sich der 19-jährige Philipp Häßner (SC Impuls Erfurt), der zum ersten Mal in Breitenbach am Start war und sich mit 35:53 einen großen Vorsprung erlief. In 37:51 folgte Florian Engel (LG Vellmar). Gemeinsam auf Platz drei liefen Julian Häßner, der Zwillingsbruder des Gesamtsiegers, und Stefan Zimmermann (LG Ohra Energie), die 40:38 für die auf der ersten Hälfte sehr anspruchsvollen Strecke benötigten.

Bei den Frauen feierte die 58-jährige Annette Peter (LG Vellmar) völlig überraschend ihren ersten Gesamtsieg, der in 46:26 mit fast fünf Minuten Vorsprung sehr überlegen ausfiel. Die Entscheidung um Platz zwei war deutlich knapper: Hier setzte sich die ebenfalls der W 50 angehörende Beate Fürst (Wolfhagen) in 51:03 fünf Sekunden vor der 24 Jahre jüngeren Vanessa Schäfer (SV Eintracht Solz) durch.

18,8 Kilometer

Auf der Langstrecke über 18,8 Kilometer gab es einen spannenden Zieleinlauf. Der 18-jährige Johannes Esaak Andemarian (TV Hessisch Lichtenau), der erst seit wenigen Monaten aktiv läuft, sicherte sich mit 1:13:12 Stunden den Gesamtsieg.

Der Zweite, Andreas Jordan (TSG Fürstenhagen), hatte den Sieger immer im Blick, konnte aber nicht zu ihm aufschließen. Mit sechs Sekunden Rückstand lief er über die Ziellinie. Auch Timo Eschtruth (TV Breitenbach) konnte mit Rang drei und 1:14:26 sehr zufrieden sein.

Bei den Frauen erlief sich die Silke Altmann (LC Marathon Rotenburg, W 50) nach 1:29:18 den Gesamtsieg. Platz zwei sicherte sich Johanna Alpermann (LG Kaufungen) nach 1:35:18. Auf Rang drei folgte Juliane Altmann (LC Marathon Rotenburg), die 1:35:28 Stunden benötigte.

Bambini

Auch beim Bambinilauf und vor allen Dingen bei den Schülerläufen gab es spannende Zieleinläufe, die von den Zuschauern mit viel Applaus bedacht wurden. Bei den weiblichen Bambini siegte Leni Brötsch (TSV Geismar) in 2:17 Minuten. Tobias Brand (LC Marathon) setzte sich bei den männlichen Bambini in 2:16 mit zwei Sekunden Vorsprung vor Yannik Löber (TSV Retterode) durch.

Schüler

Über einen Kilometer siegte bei den Mädchen Vanessa Wyryma (TV Hessisch Lichtenau), in 3:31. Mit 3:44 wurde Pauline Kleesiek (Hockeyclub Kassel) Zweite. Bei den Jungen setzte sich Moritz Kleesiek (Fechtclub Kassel) nach 3:17 deutlich vor Jakob Dieterich (LG Fuldatal) durchsetzen, der nach 3:30 ins Ziel kam.

Die kompletten Ergebnislisten stehen im Downloadbereich zur Verfügung. (red) www.tv03breitenbach.de

www.nordhessencup.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.