Nur drei Teams bei Deutschen Berglauf-Meisterschaften in Schwangau

Bronze für LAG-Jungsenioren

Gingen für Wesertal an den Start: Die M 35-Läufer Jörg Meder (von links), Patrick Henn und Michael Fiess. Foto: Berger

Schwangau. Die Fahrt nach Schwangau zu den Deutschen Berglauf-Meisterschaften hat sich für die LAG Wesertal gelohnt, wenngleich man den Erfolg der Jungsenioren nicht überbewerten sollte. Wegen geringer Teammeldungen hatten Michael Fiess (TSV Vaake), Jörg Meder (TSG Bad Karlshafen) und Patrick Henn (VfL Veckerhagen) schon vor dem Start des 15. Tegelberglaufs Bronze sicher.

Fiess (16. Platz) lief die acht Kilometer-Strecke mit 920 Meter Höhenunterschied von der Talstation der Tegelbergbahn zum Ziel bei der Panorama-Gaststätte an der Bergstation auf 1720 Meter in 53:20 Minuten. Meder (18.) folgte Fiess bis an die 5 Kilometer-Marke. „Dann wurde es mir zu steil. Fast 30 Prozent Steigung auf 1,5 Kilometer, der Wahnsinn“, sagte Meder nach 56:58 Minuten. Tischtennisspieler Henn (21.) überraschte bei seinem zweiten DM-Start nach Bühlertal im Schwarzwald 2015 und bewältigte die Strecke in Blickweite vom Königsschloss Neuschwanstein in 1:03:16 Stunden. In der Addition der Einzelzeiten waren Sieger SSC Hanau-Rodenbach und TUS Heltersberg erwartungsgemäß nicht in Reichweite. Einen siebten Rang in der M 55 erkämpfte sich Herbert Wilke (VfL Veckerhagen) nach 53:23 Minuten und hätte mit einem Wesertaler Team der M 50/55 im bayerischen Naturschutzgebiet Ammergebirge mit großer Wahrscheinlichkeit Edelmetall gewonnen. (zxb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.