8. Burgwald-Triathlon: Mehr als 260 Starter gemeldet

Achtung, fertig, los: Am Samstag fällt in Bottendorf der Startschuss für den 8. Burgwald-Triathlon. Foto: Kaliske/nh

Bottendorf. Schwimmen, Radfahren, Laufen - am Samstag fällt auf dem Sportgelände am Nemphestadion in Bottendorf der Startschuss für den 8. Burgwald-Triathlon.

Aber nicht nur das: Der TSV richtet gleichzeitig die Rennen der 3., 4. und 5. Hessischen Triathlon-Liga der Männer mit aus - und auch der Burgwald-Man wird wieder gesucht.

101 Einzelsportler haben sich bereits für die Veranstaltung angemeldet. „Die 100er-Marke haben wir geknackt, damit bin ich ganz zufrieden“, sagt Fabian Glaßl, Triathlon-Spartenleiter des TSV. Außerdem kommen durch die Hessenligen noch einmal 165 Sportler hinzu. Und: Wer sich bisher noch nicht angemeldet hat, kann das am Samstag noch zwischen 7.30 und 10.30 Uhr vor Ort tun.

Zuerst steht Swim&Run an 

Für die Hessenliga steht vor dem eigentlichen Triathlon-Start ein Swim&Run auf dem Plan - das heißt, dass die Sportler im Abstand von 15 Se-kunden auf die Strecke gehen, zuerst 250 Meter schwimmen sowie anschließend 2500 Meter laufen müssen. Daraus er-gibt sich dann die Startzeit für den Triathlon am Nachmittag.

Die Strecken bleiben im Vergleich zu den vergangenen Jahren unverändert: Über die Sprintdistanz müssen 500 Me-ter geschwommen werden, dann geht’s mit 20 Kilometern auf dem Rad weiter, danach folgt der Lauf über fünf Kilo-meter. Wer sich den Sieg beim Burgwald-Man sichern will, für den sich bisher neun Teilnehmer angemeldet haben, der muss am Vormittag den Swim&Run bestreiten und auch am Nachmittag zum Tri-athlon antreten - beide Wett-bewerbe werden dann zusam-men gezogen. Wer die schnellste Gesamtzeit aufweist, siegt. Wie in den vergangenen Jahren stehen auch Staffelrennen auf dem Plan - zwölf Teams haben sich bisher angemeldet.

Die örtlichen Gegebenheiten könnten für einen Triathlon-Wettbewerb übrigens kaum besser sein: Der Bottendorfer See für die Schwimmdistanzen befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Sportgelände. Und: Auch die Laufstrecke ist für Zuschauer sehr gut einsehbar.

Als Lokalmatadore sind unter anderem Theresa Feindor und Alessandro Casella vom TSV Bottendorf dabei, Tim Ratajczyk startet für die Feuerwehr Wiesenfeld, Jonas Schäfer für die SG Eder, Oliver Seibert und Marianne Domes für den Sportverein Dodenhausen und Thorsten Kramer für die Schwimmabteilung des TSV Battenberg.

In die Teilnehmerliste haben sich auch schon Heike Schmidt, Frank Heck, Gitta Schäfer und Andreas Vetter vom Tri-Team Burgwald eingetragen. Beim Burgwaldman greift unter anderem Relin Mehrhoff vom Sportverein Herzhausen an und auch die Staffeln weisen heimische Beteiligung vor.

Der Bottendorfer Wettkampf zählt auch zur Bike-Facts-Trophy, einer Triathlonserie mit zehn Veranstaltungen. Um in die Endwertung zu kommen, müssen mindestens vier Wettkämpfe absolviert werden. Info: www.bike-factstrophy.com. Über die Facebook-Seite des Bottendorfer Triathlons wird man am Samstag übrigens mit Informationen rund um den Wettkampf auf dem Laufenden gehalten.

Und: Für Kinder wird in Bottendorf ein buntes Programm geboten: Eine Hüpfburg steht den ganzen Tag über zum Austoben parat und auch der Eismann wird vor Ort sein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.