Hessische Jugend-Meisterschaft der Leichtathleten U 20 in Neu-Isenburg

Nur Carolin Friedrich top

Hessische Jugendmeisterin im Speerwerfen: Carolin Friedrich. Foto: zct

NEU-ISENBURG. Siebenkämpferin Carolin Friedrich (LAV Kassel) gelang der einzige Sieg der Starter des Kreises Kassel bei der Hessischen Jugend-Meisterschaft der Leichtathleten U 20 in Neu-Isenburg.

Mit 44,46 m im Speerwerfen (600 g) bestätigte die Jung-Internationale aus Guxhagen ihre aktuell achte Position im DLV. Doch bei lediglich drei 40-Meter-Würfen in der Wertung fehlt derzeit ein wenig die Konstanz. Als Vierte mit 35,44 m verfehlte Paula Rücker (LAV) das Treppchen lediglich um einen Platz. In 16,08 Sekunden lief Friedrich über 100 Meter Hürden bis auf 15 Hundertstel an ihre Jahres-Bestzeit heran. Dennoch reichte es nicht zum Finale.

Bereits im ersten Jugend-Jahr etablierte sich Charlotte Alsmann (Eintracht Baunatal) unter den besten Stabhochspringerinnen des HLV und bestätigte als Fünfte mit 3,20 m ihre Bestleistung. Als Dritter mit 51,07 m (6 kg) im Hammerwerfen der männlichen Jugend erkämpfte Lucas Gundlach (Bergshausen/Jahn Treysa) den einzigen Medaillenrang der Jungen. Mit seiner Jahres-Bestleistung (53,90 m) wird der noch 17 Jahre alte Georg-Christoph-Lichtenberg-Schüler aktuell an 18. Position im DLV geführt.

In 1:57,65 Minuten bot der für die Deutsche Jugend-Meisterschaft in Ulm qualifizierte Rene Persch (Espenau/ TSV Niederelsungen) eine starke Leistung über 800 Meter und lief bei starker Konkurrenz als Vierter dennoch an den Medaillenrängen vorbei.

Als Sechster mit 6,45 m erreichte Marten Eckardt (LAV) den Endkampf im Weitsprung. Dagegen reichten 11,88 Sekunden von Hendrik Schade (LAV) über 100 Meter ebenso wenig zum Weiterkommen wie 6,03 m von Louis Frank (LAV) im Weitsprung. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.