Deutsche Meisterschaften in Nürnberg

Bronze für Laura Hottenrott über 5000 Meter

+
Laura Hottenrott

Nürnberg/Kassel. Zu einem großen Erfolg wurden die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Nürnberg für die Kasselerin Laura Hottenrott. Über 5000 Meter sicherte sich die Athletin vom GSV Eintracht Baunatal die Bronzemedaille.

In einem Feld von 32 Läuferinnen sprintete Hottenrott von Beginn an auf die zweite Position und hielt sich über 1200 Meter an die Fersen der späteren Siegerin Alina Reh. Zwar konnte die 23-Jährige Rehs Tempo nicht weiter folgen, hatte aber bereits einen beachtlichen Vorsprung vor dem Hauptfeld herausgelaufen, sodass die 40-fache Deutsche Meisterin Sabrina Mockenhaupt erst nach 4.000 Metern zu Hottenrott aufschloss.

Der Lauf allein im starken Wind hatte jedoch bereits viel Kraft gekostet - die Kasselerin konnte den Antritt von Mockenhaupt auf den letzten 200 Metern nicht kontern. Trotzdem sicherte sie sich mit 16:14:93 Minuten die Bronzemedaille - und damit den bisher größten Erfolg ihrer sportlichen Laufbahn.

Nach nunmehr zwei Monaten Training in Deutschland geht es Ende August wieder nach Boston, wo Laura Hottenrott das letzte Semester ihres Biologiestudiums absolviert.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.