Orientierungsläufer präsentieren sich bei Titelkämpfen in Bayern gewohnt stark

Doppel-Bronze für Uslarer-Duo

Erfolgreiche Uslarer Orientierungsläufer: (von links) Michael Finkenstädt, Horst von Gaza, Anke von Gaza, Henning Bruns und Werner Drese. Foto: gu

Nittenau. Zum Abschluss der Frühjahrssaison gab es für den OLV Uslar noch einmal zwei Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften über die Mittelstrecken im Orientierungslauf. Nahe Regensburg gewannen Anke von Gaza in der Altersklasse D45 und Horst von Gaza in der H55 jeweils Bronze.

In dem anspruchvollen Wettkampfgelände hatte Anke von Gaza wenig Probleme und belegte hinter Monika Depta (Siegerland) und Cornelia Eckhardt (Dresden) den dritten Platz. Sehr zufrieden mit seiner Leistung war auch Horst von Gaza, mit der er sich hinter Jens Leibiger (Dresden) und Andreas Spengler (Dessau) ebenfalls Bronze sicherte. Auf Platz vier folgte der Northeimer Henning Bruns (MTK Bad Harzburg), auf Rang sechs bereits Werner Drese.

Pech hatte Michael Finkenstädt (H45). Mit einem überragenden Lauf gelang dem Doppelweltmeister von 2012 auch jetzt ein überlegener Sieg, der Meistertitel konnte wegen der späteren Annullierung der Klasse aufgrund eines Ausrichterfehlers jedoch nicht vergeben werden. Eine Wiederholung der Meisterschaft findet im September in Seesen statt. Gleiches gilt auch für die H40, in der Martin Nolte auf Rang acht gelandet wäre.

Weitere Ergebnisse: D45: 9. Evi Drese, 14. Andrea Finkenstädt; D50: 12. Heidrun Finke; H-18: 14. Felix Drese; H-20: 17. Fabian Ulbrich, 18. Till Finkenstädt; H50: 24. Stefan Bönig; Rahmenklasse Kurz: 7. Robin von Gaza.

Bundesranglistenlauf

Beim Bundesranglistenlauf über die Langstrecken am folgenden Tag siegte Michael Finkenstädt erneut, Henning Bruns gelang ebenfalls ein Sieg. Dritte Plätze gingen zudem an Anke von Gaza und Heidrun Finke.

Weitere Ergebnisse: H45: 8. Martin Nolte; H70: 8. Frank Finkenstädt; D19A Kurz: 8. Rieke Bruns (Northeim); D45: 10. Evi Drese, 11. Andrea Finkenstädt; H55: 10. Werner Drese; H-20: 11. Fabian Ulbrich, 16. Till Finkenstädt; H-18: 12. Felix Drese; H50: 22: Stefan Bönig. (gu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.