Lichtenauerin Anita von Drach sowie Lucas Trupp und Jannis Trupp vom TSV Retterode nicht zu besiegen

Drei Klassensiege in Baunatal

Erfolgreich: Grund zur Freude haben Madita Kalthoff, Michelle Frost, Cecile Löber, Roman Heibrock, Jonathan Schwalm, Immanuel Schwalm und Yannik Löber vom TSV Retterode.

Baunatal. Kurz vor der Sommerpause waren nochmals 469 Starter beim Abendlauf des KSV Baunatal dabei. Emily Schwarz als eine von insgesamt 26 Aktiven des TV Hessisch Lichtenau belegte bei den Bambini über 400 Meter den dritten Platz in der Klasse WU 8.

Über 1000 Meter sicherten sich Finn Gippert und Devlin Forciniti jeweils den zweiten Rang in ihren Klassen. Schnellster TV-Athlet über fünf Kilometer war Rainer Setzekorn mit 23:27 Minuten. Anita von Drach siegte in der Klasse W 60 in 27:03 Minuten. Tim Herget lief die schnellste Zeit der drei TV-Starter über zehn Kilometer. Er benötigte 43:48 Minuten und wurde mit dem zweiten Platz in der Klasse M 35 belohnt. Nicole Hobein erreichte den zweiten Platz in 52:34 Minuten und Melanie Aue den vierten Platz in 57:57 Minuten (beide W 45).

Die große Runde über 18,6 Kilometer absolvierten drei TV- Starter. Alfred Jilg schaffte in der Klasse M 50 den fünften Platz und Jan Poppenhäger erkämpfte sich den siebten Platz. Schnellster war Markus Rühling der in der Klasse M 45 in 1:27,26 Minuten Rang zwei belegte.

Zwei Klassensiege durch Lucas Trupp über zehn Kilometer (U 20) und Jannis Trupp über fünf Kilometer (U 16) feierte der TSV Retterode in Baunatal. Yannik Löber schaffte Rang drei über 400 Meter, während Cecile Löber über 1000 Meter in 3:43 min. Platz zwei belegte. Madita Kalthoff kam in 4:07 min. noch unter die Top-Ten. Jonathan Schwalm ging ebenfalls über 1000 Meter an den Start und erreichte Rang sechs. Bei den Schülern U 10 über 1000 Meter hatten es Immanuel Schwalm und Roman Heibrock mit 17 Konkurrenten zu tun. Mit Rang fünf und acht platzierten sich beide sehr gut.

Michelle Frost konnte nicht ganz an die Form der vorherigen Rennen anknüpfen, stand aber mit Rang zwei bei den Jugendlichen 14 auf dem Siegerpodest. Ines Trupp lief über fünf Kilometer knapp an einem Podestrang vorbei und holte sich bei den Damen W 50 den vierten Platz.

Die komplette Lauftruppe der Familie Dilling hatte ebenfalls über fünf Kilometer gemeldet. Martin als Achter bei der Jugend U 20, Lorenz als Vierter bei den Herren 23 und Hermann mit Platz sieben in der Herrenklasse M 55 sorgten für gute Ergebnisse.

Top-Leistungen

Lucas Trupp setzte erneut auf seine Qualitäten über zehn Kilometer und wurde in der Zeit von 53:53 min. mit Rang eins bei der Jugend U 20 belohnt. Karsten Schwalm komplettierte als guter Sechster in der Klasse M 40 das Team-Resultat des TSV Retterode auf dieser Strecke.

Im Rahmenwettbewerb von „Baunatal rennt!“ konnten sich die TSV-Sportler noch in einem Staffelwettbewerb über 4x400 Meter mit Teams bzw. Sportlern aus anderen Sportarten messen.

Eine TSV-Mädchenstaffel und eine TSV-Jungenstaffel, jeweils ergänzt durch einen Sportler eines anderen Vereins, landeten auf dem zweiten und dem dritten Platz lediglich 20 Sekunden hinter dem Triathlon-Team des KSV Baunatal.

Mit dabei waren bei den Mädchen Michelle Frost, Madita Kalthoff und Cecile Löber. Bei den Jungen starteten Immanuel Schwalm, Jonathan Schwalm und Roman Heibrock. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.