TVB-Winterlauf: Luise Zieba, Sandra Barborseck und Philipp Stuckhardt hängen die Konkurrenz ab

Drei Sieger aus Waldhessen

Auf dem Weg zum Gesamtsieg: Philipp Stuckhardt (rotes Trikot) ließ sich im letzten der drei Wertungsläufe über zehn Kilometer den Gesamtsieg nicht mehr nehmen. Er gewann die Schlussetappe am vergangenen Samstag. Foto: Walger

Bebra. 729 Starter zählte der TV Breitenbach (TVB) in diesem Jahr bei seiner dreiteiligen Winterlaufserie. Begünstigt wurden die Wettkämpfe - mit Ausnahme des ersten - von der wenig winterlichen Witterung. Somit waren zumindest zweimal gute Bedingungen geboten, die in ansprechende Leistungen umgesetzt wurden.

Auf der Fünf-Kilometer-Strecke sicherte sich der 19-jährige Lorenz Funck von der MT Melsungen nach Platz zwei im Vorjahr diesmal mit einer Gesamtzeit von 51:11 Minuten den Gesamtsieg. Von Rang drei 2015 auf Platz zwei verbesserte sich Maurice Herwig (Eschweger TSV), der Funck dicht auf den Fersen war.

43 Sekunden Rückstand

Für die drei Läufe brauchte der Mann vom ETSV exakt 43 Sekunden länger als sein Rivale. Dritter wurde Lutz Debus (TuSpo Borken) mit 55:48 min. Damit gewann Debus die Altersklasse M 50.

Das Podest knapp verpasst haben zwei Vertreter der U 20: Marvin Knaust (MT Melsungen) hatte mit seinen 56:47 min 22 Sekunden Vorsprung auf Daniel Hahn (Hünfelder SV) und verwies diesen auf Rang fünf.

Bei den Frauen ging der Gesamtsieg in 1:01:16 std erstmals an Luise Zieba (LC Marathon Rotenburg). Mit ihrer Zeit von 1:03:07 std war Carmen Seitz-Adam aus Schenklengsfeld-Wehrshausen erste Verfolgerin Ziebas. Rang drei belegte in 1:05:15 std bei ihrer ersten Winterlauf-Teilnahme Johanna Labonte vom TSV Altmorschen. Die Entscheidung um die Plätze vier bis sechs, die alle an jugendliche Teilnehmerinnen gingen, fiel sehr knapp aus: Hier verwies Milena Hohmann (Hünfelder SV) in 1:06:13 std Luise Altmann (LC Marathon Rotenburg/LCM, 1:06:47 std) und die nur um eine weitere Sekunde langsamere Lynn Olson (MT) auf die weiteren Ränge.

Über die zehn Kilometer feierte Philipp Stuckhardt (LG Alheimer Rotenburg-Bebra/LGA) in 1:41:51 std erstmals den Gesamtsieg. Nach drei spannenden Wettkämpfen ließ er den zweitplatzierten Simon Jakob (KSV Baunatal) um 48 Sekunden hinter sich.

Eschtruth Fünfter

Den dritten Rang belegte Timo Pippart (Eschweger TSV), der sich von Lauf zu Lauf deutlich steigerte und 1:46:46 std für die 30 Kilometer brauchte. Rang vier ging mit 1:48:03 std an Andreas Jordan (TSG Fürstenhagen). Der zweitbeste heimische Starter war als Fünfter Lokalmatador Timo Eschtruth (TVB). Er freute sich über seine Gesamtzeit von 1:50:39 std. Den Sechstplatzierten, Dario Ernst vom KSV Baunatal, ließ Eschtruth mit mehr als vier Minuten Abstand deutlich hinter sich. Achter wurde mit Johannes Rahner (SC Neuenstein, 1:58:29 std) ein dritter Kreisvertreter. Bei den Frauen war erneut Sandra Barborseck über die lange Distanz nicht zu schlagen.

Sie war dreimal im Lauf der Organisatoren angetreten. Mit iherr Gesamtzeit von 2:03:01 std hatte sie mehr als sechs Minuten Vorsprung auf Silke Altmann (LCM), die Zweite in 2:09:49 std wurde.

Dritte wurde in 2:13:35 std die erst 15-jährige Elena Glüber (LT Speeketze Marbach). Platz vier belegte nach 2:22:09 Stunden Diana Tempel (KSV Baunatal).

Als Letzte in die Top 5 schaffte es Katja Marth (LCM) mit einer Gesamtzeit von 2:29:45 std. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.