Heimische Orientierungsläufer läuten die zweite Saisonhälfte erfolgreich ein

Drei Titel, neun Medaillen

Heimische Sieger und Medaillengewinner bei den Landesmeisterschaften: (hinten von links) Michael Finkenstädt, Henning Bruns, Malte Finkenstädt, Fabian Ulbrich, Till Finkenstädt, (vorn) Evi Drese, Andrea Finkenstädt, Anke und Horst von Gaza sowie Laura Finkenstädt. Es fehlen Bennet Grote sowie Werner und Johanna Drese. Foto: gu

Jesteburg. Mit drei Titeln und insgesamt neun Medaillen bei den Landesmeisterschaften über die Langstrecken haben die heimischen Orientierungsläufer die zweite Saisonhälfte erfolgreich eingeläutet. Die gleichzeitig als Landesranglistenlauf ausgetragenen Titelkämpfe fanden in den südlichen Harburger Bergen bei Jesteburg statt.

Gold bei den Junioren H-20 sicherte sich Fabian Ulbrich. Die weiteren Titel gingen in den Seniorenklassen D45 und H45 an Anke von Gaza und Michael Finkenstädt. In der H-14 wartete Bennet Grote mit der Silbermedaille auf. Gleiches gelang Horst von Gaza in der H55 sowie Andrea Finkenstädt in der D45. Evi Drese komplettierte in dieser Klasse mit der Bronzemedaille einen Uslarer Dreifachsieg.

Ebenfalls Bronze ging in der H-20 an Till Finkenstädt (alle OLV Uslar) sowie an den Northeimer Henning Bruns (MTK Bad Harzburg) in der H55. Vierte Plätze erreichten Kiana Meisel (D-16) und Felix Drese (H-20). In der für die Landesrangliste gewerteten Klasse H19 Kurzstrecke holte Malte Finkenstädt einen Sieg, seine Schwester Laura war in der D19 Kurzstrecke als Zweite erfolgreich, gefolgt von Johanna Drese auf Rang drei.

Weitere Ergebnisse Meisterschaften: Männer-Hauptklasse: 7. Jan Schliebener; D-18: 6. Kiana Meisel; H55: 5. Werner Drese, 6. Stephan Schliebener; D55: 9. Heidrun Finke: Rahmenklasse Mittel: 3. Sonja Kunze (alle OLV Uslar).

Drei Siege in Hamburg

Bereits einen Tag zuvor stellte der OLV mit drei Siegen bei einem für die Deutsche Park-Tour gewerteten Doppelsprint im Hamburger Stadtpark drei Sieger. In den Klassen D45 und H45 waren wiederum Anke von Gaza und Michael Finkenstädt erfolgreich. Einen weiteren Sieg verbuchte Werner Drese in der H55 für sich, seine Ehefrau Evi kam in der D45 auf Platz zwei. (gu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.