Sprint-Meeting: Starke Staffel der StG Schwalm-Eder

Vier gewinnt: Die StG Schwalm-Eder als Sieger der weiblichen Jugend über 4 x 75 m mit (von links) Paula Tetem, Jana Fernandez, Christina Zuban und Evelyn Becker. Foto: Schattner

Melsungen. Michael Hiob (MT Melsungen) hat das 100-Meter-Rennen der Männer beim Sprint-Meeting der MT im Waldstadion in Melsungen gewonnen.

In 11,65 Sekunden verfehlte der nordhessische Hallen-Meister jedoch die Norm für die Süddeutsche Junioren-Meisterschaft in Kassel um 15 Hundertstelsekunden.

Zufrieden dagegen U18-Sieger Elias Steiner (TSV Jahn Gensungen). In 11,67 Sekunden lief der 14-Jährige bis auf zwei Hundertstel an Hiob heran und steht heute (Samstag) bei der Hessischen Jugend-Meisterschaft in Gelnhausen vor seinem nächsten großen Auftritt. Als Sieger der U 20 in 12,28 scheiterte Magnus Riebeling (LTV Neukirchen) bei 1,6 m/s Gegenwind an der 12-Sekunden-Grenze.

Mit 15 Jahren lief Franziska Ebert (MT) in 13,72 Sekunden die schnellste Zeit des Abends über 100 Meter der Frauen und hatte auch über 200 Meter in 27,56 die Nase vorn. Über 200 Meter der männlichen Jugend blieb Philip Schlemmer (LTV Neukirchen) in 25,68 als einziger unter 26 Sekunden. M 80-Senior Harry Geier testete in 32,59 erfolgreich für die DLV-Titelkämpfe in Zittau.

In den Nachwuchs-Rennen über 75 Meter der W 13 ragen die Zeiten von Jana Fernandez (TSV Remsfeld - 10,91 s) und Paula Tetem (TuSpo Borken - 10,95 s) heraus. Beide Mädchen standen mit weiterhin Evelyn Becker und Christina Zuban in der siegreichen 4 x 75-Meter-Staffel der StG Schwalm-Eder, die in 42,81 Sekunden an die vierte Position in Nordhessen lief.

Bei der in die Veranstaltung eingebetteten Kreis-Meisterschaft über 1500 Meter der Männer rang nach wechselnder Führung Christian Schulz (MT) in 4:26,64 Minuten Nico Hillebrand (SG Chattengau - 4:29,99) auf der Zielgeraden nieder. In der U 20 verbesserte sich Lorenz Funck (MT) auf 4:31,24 Minuten und zählt jetzt mit Schulz zu den besten Zehn im HLV. Trotz der hohen Temperaturen steigerte Uwe Schmidt (TB) in der M 55 den 25 Jahre alten Kreis-Rekord von Erich Tavernier auf 5:08,12 Minuten. Im Rennen der weiblichen Jugend U 20 blieb Julia Klute (MT) in 5:56,40 als einzige unter sechs Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.