Läufer aus Unterrieden beim Bilstein-Marathon erneut über 57,2 Kilometer vorn

Edelhofer wiederholt Triumph

Auf geht‘s: Bereits beim Start über die Langdistanz ist der spätere Sieger Alexander Edelhofer (rechts) der Konkurrenz um einen Schritt voraus. Foto: Hartmut Neugebauer

Kleinalmerode. Gänsehaut pur erlebten die Zuschauer im Zielbereich des diesjährigen Bilstein-Marathons. Der Unterriedener Alexander Edelhofer gewann zum zweiten Mal die Langdistanz über 57,2 Kilometer. Dabei musste er auf den letzten fünf Kilometern nochmal richtig Gas geben, um Verfolger Marko Gränitz vom Laufwerk Würzburg auf Distanz zu halten. Damit ist er der Erste, der seinen Titel auf der Langdistanz erfolgreich verteidigen konnte.

Auch bei den Frauen dominierte Seriensiegerin Birgit Schwartz-Reinken aus der Lüneburger Heide vor Susi Lüürsen von der TG Münden. Exakt derselbe Zieleinlauf wie im letzten Jahr.

Und es gab noch einen Rekord. Beim Marathon über 42,5 Kilometer triumphierte der Bergspezialist Benjamin Sperl aus Kassel. Er ist der einzige, der bereits die Langstrecke, den Halbmarathon und jetzt den Marathon gewonnen hat. Bei den Damen siegte Sylke Kuhn aus Vellmar vor der Ellingeröderin Antje Feldmann. Den Halbmarathon bei den Männern gewann Florian Engel aus Vellmar; bei den Damen war Sandra Ricke aus Korbach die Schnellste.

Bei tollem Sommerwetter und einer super Stimmung wurden beim achten Bilstein-Marathon wieder einmal überragende sportliche Leistungen geboten.

Ein ausführlicher Bericht folgt in unserer Dienstagsausgabe. (znb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.