Ehrenamt wird aufgewertet 

Kreistag der Leichtathleten: Zahl der Sportvereine geht zurück

+
Ausgezeichnet: (von links) Kreis-Vorsitzender Joachim Bauer, Michael Imming, Bernd Feldmann, Lynn Olson, Günther Wawrauschek, Rabea Pöppe, Katharina Wagner, Ulf Ludwig und HLV-Präsidentin Anja Wolf-Blanke sowie (unteres Bild von links) Moritz, Knaust, Lucas Natusch, Franziska Ebert, Lorenz Funck, Jolina Vaupel, Fabian Feldmann, Paula Tetem, Janik Meyfarth, Franka Scheuer, Lasse Gundlach und Leo Sommerlade. 

Neukirchen. Die Ehrung erfolgreicher Sportler prägten den Kreistag. Erstmals dabei: Die Präsidentin des Hessischen Leichtathletik-Verbandes, Anja Wolf-Blanke.

Erstmals konnte Kreis-Vorsitzender Joachim Bauer (Schwalmstadt) die Präsidentin des Hessischen Leichtathletik-Verbandes, Anja Wolf-Blanke, die jetzt in Alsfeld wohnt, bei einer Tagung im Schwalm-Eder-Kreis begrüßen.

In ihrem Grußwort im Hotel Combecher in Neukirchen betonte Wolf-Blanke die hervorragende Organisation der Leichtathletik im Kreis. „Hier haben wir bereits Hessische- und Deutsche Meisterschaften durchgeführt“, sagte die Präsidentin. Weiterhin gab Wolf-Blanke die Einführung einer neuen Homepage des Landesverbandes sowie eine Erhöhung der Tagegelder für Kampfrichter bekannt, um das Ehrenamt weiter aufzuwerten.

Gute Nachrichten brachte Sportkreisvorsitzender Ulrich Manthei (Guxhagen) mit. Durch das Einstellen des Haushalts durch die Landesregierung habe der Landessportbund eine gesicherte Finanzierung. Dieses sei besonders für die Bezuschussung von Baumaßnahmen sowie von Sportgeräten wichtig. Doch die Zahl der heimischen Sportvereine ging von 2012 bis 2017 von 350 auf 334 zurück.

Lob für Wawrauschek

Die vorbildliche Nachwuchsarbeit in den Vereinen LTV Neukirchen und SC Neukirchen stellte Bürgermeister Clemens Olbrich in seinem Grußwort heraus. LTV-Vorsitzende Monika Zimmermann hieb ebenfalls in diese Kerbe und lobte insbesondere die Arbeit von Abteilungsleiter Günter Wawrauschek, der mit seinen Athleten bisher acht Landes-Meisterschaften in den Knüll holte.

Die sportlichen Aktivitäten und Erfolge standen im Mittelpunkt der Berichte der Fachwarte. An 38 Veranstaltungen beteiligten sich mehr als 4000 Athleten. 59 Platzierungen in der DLV-Bestenliste, dazu vier deutsche Senioren-Meisterschaften und 28 Titelträger bei Landes-Meisterschaften spiegeln das Leistungsbild der heimischen Athleten wider. Harry Geier (MT) als Mitglied der siegreichen deutschen Staffeln über viermal 100 Meter und viermal 400 Meter der M 80 bei der Senioren-EM in Aarhus/Dänemark sowie Basilius Balschalarski (TuSpo Borken) als vierfacher deutscher Senioren-Meister erzielte die herausragenden Platzierungen.

Infolgedessen nahm die Ehrung erfolgreicher Athleten einen breiten Raum ein. Leo Sommerlade (ESV Jahn Treysa) und Franziska Ebert (MT) erhielten die Pokale als Sportlerin und Sportler des Jahres. Für ihr Engagement in der olympischen Kernsportart zeichnete HLV-Präsidentin Anja Wolf-Blanke Günther Wawrauschek (LTV Neukirchen), Bernd Feldmann (TSV Remsfeld) und Ulf Ludwig (MT) mit Ehrennadeln aus.

Schnell abgehandelt wurden die Regularien, die Kassenführung nicht beanstandet, und mit Heinz-Jürgen Hölting (TuS Fritzlar) ein neuer Kassenprüfer gefunden.

Von Lothar Schattner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.