Hessische Hallen-Meisterschaften

Eichel vom SSC Vellmar zweimal Dritter

Zweimal Dritter bei den Hessischen Hallen-Meisterschaften: Sven Eichel. Fotos: Schattner

Hanau. Sven Eichel vom SSC Vellmar erzielte das einzige Edelmetall der Kreis-Athleten bei der Hessischen Leichtathletik-Hallen-Meisterschaft der Männer und Frauen in der August-Schärttner-Halle in Hanau.

Von Beginn an lieferte sich der 21-Jährige im Weitsprung einen packenden Dreikampf mit den südhessischen Sieben-Meter-Springern Gianluca Puglisi (LG Eintracht Frankfurt, 7,04 m) und Sebastian Piontek (Wiesbadener LV, 7,00 m). Eichel gab sich als Dritter mit 6,99 m nur um wenige Zentimeter geschlagen.

Tags darauf knüpfte Eichel im Dreisprung an alte Leistungen an und verdrängte wiederum als Dritter mit 13,56 m Tobias Heblik (FT Hainstadt, 13,43 m) aus den Medaillenrängen.

Über 3000 Meter konnte der furios gestartete Martin Herbold (PSV Grün-Weiß Kassel) das vorgelegte Tempo nicht halten und wurde Achter in 9:28,09 Minuten.

Als jüngste Starterin erzielte Carolin Klupsch (SSC Vellmar) die besten Platzierungen der Frauen. Mit einer Steigerung auf 9,07 Sekunden erreichte die 17-Jährige das Finale über 60 Meter Hürden und wurde dort Fünfte in 9,18 Sekunden. Nach einer kurzen Atempause überquerte Klupsch im Hochsprung 1,67 m und verlor als Vierte das Duell um Bronze gegen die höhengleiche Verena Reuel (TV Rendel) um einen einzigen Fehlversuch. 9,76 m reichten Sara Grunwald (SSC Vellmar) zum vierten Rang im Dreisprung. 40 Zentimeter fehlten am Edelmetall.

Über 800 Meter vertrat Isabel Giebl (GSV Eintracht Baunatal) als einzige Athletin die nordhessischen Farben und erinnerte als Fünfte in 2:23,84 Minuten an den letztjährigen Sieg ihrer Vereinskameradin Wiebke Herbold. In 1:51,89 Minuten verloren die GSV-Athletinnen mit Janina Edenhofner, Katharina Strack, Kira Werner und Selina Pohl als Vierte über 4 x 200 Meter den nordhessischen Vergleich gegen die als Dritte einkommenden Läuferinnen der LG Alheimer lediglich um drei Sekunden. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.