Emma Scholl trumpft bei Pfingstmeeting auf

Emma Scholl (TSV Frankenberg) lief über 50 m starke 7,69 Sekunden und landete im Weitsprung bei 4,34 Metern.

Allendorf. Die 15-jährige Carolin von Sommerfeld (TV Haiger) setzte in den Schülerklassen mit 5,40 Metern im Weitsprung und 12,58 Sekunden über 100 m die Ausrufezeichen beim Pfingstmeeting der LG Eder. Aber auch einige Waldeck-Frankenberger Teilnehmer, die im Rahmen dieser Veranstaltung ihrer Kreismeister ermittelten, trumpften mit guten Leistungen auf.

In der Altersklasse W 15 steigerte sich Siegerin Kira Graß (TSV Korbach) im Hochsprung um zwei Zentimeter auf 1,54 Meter und scheiterte dabei nur knapp an 1,58 Metern. Die 13-jährige Emma Pfannstiel (TSV Korbach) steigerte ihre Vorjahresleistung im Hochsprung gleich um acht Zentimeter auf 1,48 Meter und holte sich ihren zweiten Kreismeistertitel über 60 m Hürden in 10,80 Sekunden. Die gleichaltrige Julia Gavrilenko (TSV Frankenberg) siegte über 800 m souverän in 2:48,10 Minuten.

Für die Altersklassen U 12 bot die LG Eder Einzelwettbewerbe der Kinderleichtathletik an. Das Sprungtalent scheint die gerade erst elfjährige Emma Scholl von ihrem Vater Burkhard geerbt zu haben. Seine Tochter Emma verbesserte im Weitsprung ihre persönliche Bestmarke um 18 Zentimeter auf gute 4,34 Meter.

Ihren zweiten Tagessieg feierte sie über 50 m. Nach 7,69 Sekunden hatte sie sich gegenüber dem Vorjahr um 26 Hundertstel gesteigert. Im Hochsprung siegte sie mit 1,17 Meter. (zma)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.