Kreis-Wurf-Meisterschaft: Lisa Arend verteidigt ihre Titel

Enns nicht zu schlagen

Ist im Schwalm-Eder-Kreis eine Klasse für sich: Der Spangenberger Valentin Enns. Fotos: Schattner

Borken. Valentin Enns (TSV Spangenberg) war der überragende Athlet bei den Kreis-Wurf-Meisterschaft der Leichtathleten im Blumenhain-Stadion in Borken.

Mit 13,84 m im Kugelstoßen der Männer (7,26 kg) unterstrich der 25-Jährige seine Spitzenstellung in der Region und hat auch mit 34,70 m im Diskuswerfen (2 kg) keinen Gegner im Schwalm-Eder-Kreis zu fürchten. Im Speerwerfen überzeugte Christian Koch (Spangenberg) mit einer Steigerung auf 46,58 Meter.

Lisa Arend (MT) bleibt die bestimmende Athletin bei den Würfen der Frauen. Die 25-Jährige übertraf mit 40,81 m im Hammerwerfen (4 kg) zum zweiten Mal die 40-Meter-Marke und verteidigte auch im Kugelstoßen (4 kg/11,15 m) sowie im Diskuswerfen (1 kg/28,58 m) erfolgreich ihre Titel. Nach zwei Erfolgen im Jugendbereich gewann Lea Schichel (Fritzlar) mit 24,56 Meter auch das Speerwerfen der Frauen.

In einem spannenden Dreikampf im Hammerwerfen der männlichen Jugend U 18 setzte sich Lucas Gundlach (ESV Jahn Treysa) mit 49,68 m (5 kg) gegen Max Wiegand (TuSpo Borken/47,83 m) und Leo Sommerlade (ESV/47,13 m) durch. Isabel Weitzel (ESV Jahn Treysa) unterstrich mit 49,08 m (4 kg) ihre Zugehörigkeit zu den Top-Ten der weiblichen Jugend U 20 auf Bundesebene. Im Kugelstoßen (9,62 m) sowie im Diskuswerfen (25,82 m) trat Selina Langhorst (MT) die Nachfolge von Janina Rohde an.

Mit 11,20 m im Kugelstoßen (4 kg) sowie mit 36,31 m im Diskuswerfen (1 kg) erzielte Fabian Feldmann (TSV Remsfeld) die Spitzen-Leistungen der Schüler und kann jetzt ebenso wie Lasse Gundlach (Treysa) im Hammerwerfen (4 kg) auf Landesebene eine Rolle spielen.

Im Feld der Schülerinnen ragen die Resultate der Hammerwerferinnen Fabienne Knöpfel (W 15: 31,62 m) und Merle Tetem (W 12: 26,26 m) klar heraus.

Von Lothar Schattner

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.