Top-Platzierungen für Niederelsunger Talente

TSV erneut Spitze

Stefan Schinköthe

Niederelsungen. Die Ehrung im ProfiLine Crosscup Nordhessen 2014/2015 in der Niederelsunger Gaststätte Hornschuh wurde wie im Vorjahr in Wirmighausen zu einer großen Party für den TSV Niederelsungen.

Gleich in zehn Einzelwertungen standen die Läufer und Läuferinnen nach fünf Rennen von November 2014 in Veckerhagen bis März 2015 mit den Nordhessischen Meisterschaften in Baunatal ganz vorne. Die Bandbreite der Leistungen zog sich dabei von den Jüngsten über 1000 Meter zu den Jugendlichen über 4000 Meter bis zu den Frauen über 5000 Meter. Aus der Erfolgsbilanz heben sich die Dreifacherfolge der Jungen M 14 mit Karl Löber, Fabian Dummer und Stefan Schinköthe sowie der Mädchen W 8 mit Lena Schwarz, Jil Kaiser und Luisa Lenz ab.

Die drei wertvollsten Siege in der Cross-Serie gingen alle in den heimischen Kreis. Nachdem Achim Schaake in 2013 die Querfeldein-Serie noch für die LAG Wesertal gewann, trug er über 5000 Meter der Senioren M 50 und älter nun das Trikot von TSV Ippinghausen. Für den PSV GW Kassel waren Tanja Nehme (Naumburg) über 5000 Meter und Kaiser (Wenigenhasungen) über 8000 Meter siegreich. Kaiser verteidigte damit seinen Vorjahreserfolg, während Nehme sich nach 2011 wieder den Gesamterfolg sicherte. (zxb) Foto:  nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.