Cross- und Volkslauf gut besucht / Kein Sieg für die Altkreisstarter in den Hauptläufen

Erneut über 200 Starter in Varlosen

Start der Bambini: Den Jüngsten ist die Freude in die Gesichter geschrieben. Vorne Streckensprecher Klaus Kränzel.

Varlosen. Einen vollen Erfolg feierte am Sonntag der TSV Jahn Varlosen mit der 39. Auflage seines Varloser Crosslaufs. Trotz winterlicher Temperaturen waren 211 Aktive (und damit nur unwesentlich weniger als im Vorjahr) ins Niemetal gekommen, um auf den fünf angebotenen Distanzen ihre Schnellsten zu ermitteln.

„Alle Teilnehmer waren mit viel Ehrgeiz und Begeisterung dabei und haben wieder die anspruchsvollen Strecken und den familiären Charakter der Veranstaltung gelobt“, freute sich der TSV-Vorsitzende Rainer Gorzel. Sein spezieller Dank ging an die vielen freiwilligen Helfer, die auch in diesem Jahr wieder an und neben der Strecke zum Gelingen beitrugen.

Während die Veranstalter also zufrieden sein durften, gab es für die Läuferinnen und Läufer aus dem Altkreis diesmal nur bedingt Grund zum Jubeln. Außer für den sechsjährigen Malte Papke vom DSC Dransfeld, der den Bambini-Lauf über 300 Meter gewann, hieß es für alle anderen „dabei sein ist alles“. Hatte Susanne Lüürßen von der TG Münden im Vorjahr noch die Langdistanz über 11 600 Meter für sich entscheiden können, musste sie sich mit Platz drei begnügen. Immerhin konnte die Mündenerin aber ihre Siegerzeit von 2014 von 53:11 Minuten um fast zwei Minuten unterbieten (51:17). Vierte wurde in diesem Lauf Lüürßens Vereinskameradin Anouk Vermeulen, die nach 51:31 Minuten die Ziellinie überquerte.

Jühnder vorn dabei

Ebenfalls gute Resultate gab es auch für die beiden Jühnder Thomas Held und Andreas Linne. Im 5300m-Lauf, bei dem nicht weniger als 99 Aktive an den Start gingen, belegten sie die Plätze vier (Held/19:46) und fünf (Linne/20:26). Fünfte im Wettbewerb der Frauen über 5300 Meter wurde Ida Rümenapp vom ASV Velo Venezia Dransfeld in 26:41 Minuten. (per)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.