Leichtathletik-Senioren: Auch Mittag stark

Erneut WM-Silber für Nehme

Zweifache Vizeweltmeisterin: Tanja Nehme. 3 Archivfotos:  zct

LYON. Auch in der zweiten Woche der Senioren-WM der Leichtathleten in Lyon (Frankreich) glänzte Tanja Nehme vom PSV Grün-Weiß Kassel. Zwei Tage nach ihrem Silberrang über 800 Meter in der Altersklasse W 45 (wir berichteten) qualifizierte sich die Technische Zeichnerin aus Bad Emstal-Sand im Vorlauf über 1500 Meter unter 30 Starterinnen in 4:51,98 Minuten für das Finale der besten 16. Da stürmte Nehme bei Hitze und Wind in einem taktisch klugen Rennen hinter Nicole Weijling-Dissel (Niederlande/4:42,94) abermals auf den Silberrang und in 4:51,02 min bis auf 1,83 Sekunden an ihre Zeit von der Senioren-DM heran.

Über Silber freute sich auch Gernot Mittag vom Eschweger TSV: Im 10-Kilometer-Straßengehen der M 75 musste er in der Teamwertung mit Frank Knäringer (Esslingen) und Horst Lenz (Augsburg) nur Gastgeber Frankreich den Vortritt lassen. In der Einzelwertung wurde der pensionierte Postbeamte Zwölfter.

Edelmetall war auch das Ziel von Nils Milde (LG Eder). Doch Briten, Franzosen, Amerikaner und Niederländer ließen nur Rang fünf des Staffelquartetts über 4x400 Meter zu. Zuvor war der Sportlehrer aus Diemelsee in 10:11,36 min Siebter über 3000 Meter Hindernis geworden und hatte als Fünfter über 400 m Hürden den Nordhessenrekord von Dieter Glübert auf 59,24 sek gesteigert.

Hartmut Nuschke (SSC Vellmar) bleibt als Achter im Hammerwerfen der M 55 mit 47,66 m der Topmann im DLV. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.